Publikationen

10.08.2011 Warzenentfernung, Muttermalentfernung mit kaltem Farblaser und Photosensitizer

Warzenentfernung mit unserem Kaltlichtlaser funktioniert auch bei Muttermalen Durch die Entfernung der toten Hornhaut, nach vorheriger Erweichung durch Salicylsäure oder ein Schmierseifebad, mit einer Curette wird der größte...[mehr]


10.08.2011 Raucherentwöhnung, Rauchstopp bei einem Arzt in Bremen

Dr. med. Dirk Wiechert, Facharzt für Allgemeinmedizin in Bremen und in Ritterhude unterstützt Sie bei Ihrem Verlangen das Rauchen aufzugeben. Neben Nikotinersatzpräparaten für diejenigen, die langsam reduzieren wollen, kann auch...[mehr]


09.08.2011 Sodbrennen, Refluxerkrankung,

Sodbrennen ist ein Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre. Wie entsteht Sodbrennen und was kann ich dagegen tun. Diesen Artikel habe ich heute auf Sanego.de be/erarbeitet. Dr. med. Dirk Wiechert, Arzt für...[mehr]


27.07.2011 Arzt in Bremen Borreliose Zeckenbiss FSME

Zeckenbiss - was nun ? Borreliose oder FSME ? Erythema migrans, die Wanderröte oder doch nur allergisch oder ein Erysipel, Wundrose ? Dr. med. Dirk Wiechert, Facharzt für Allgemeinmedizin in Bremen und in Ritterhude zeigt...[mehr]


27.07.2011 Nahrungsmittelunverträglichkeit, Verstopfung, Müsli

heute bei Wer-weiss-was auf die Frage: Anfrage mit dem Titel "Nahrungsmittelunverträglichkeiten " Welche Tests gibt es? Was hilft bei Verstopfung, die chronisch ist? Was ist mit Getreidemüsli aus selbstgeschrotetem Getreide?...[mehr]


24.07.2011 Arzt in Bremen - Histaminintoleranz

Histaminunverträglichkeit, Histaminintoleranz, Histadelie, Histapenie, Pseudoallergie, Diaminooxidase, Leaky gut syndrom, Reizdarm, exokrine Pancreasinsuffizienz, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Allergie, Gluten,...[mehr]


24.07.2011 Zusammenfassung des Vortrags zum Diabetes mellitus, der Insulinrezeptorresistenz und deren Symptomen und Therapieansätzen in der Praxis am Biopunkt in Bremen vom 20.07.11.

Neben der klassischen Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus Typ1 und 2 und deren Häufigkeit und Kosten und genetischer Abhängigkeit in der Eltern-Kind- bzw. Geschwisterlinie, ging es in dem Vortrag besonders um die frühe...[mehr]


18.07.2011 Wie viel Antibiotika verbrauchen Tierärzte für Geflügel ?

Diese Frage stellte Landwirtschaftsminister Lindemann dem DIMDI, Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information, um im Hinblick auf die Häufung multiresistenter Keime beim Menschen, Daten zu der...[mehr]


10.07.2011 Das Leaky-gut-syndrom, Ursachen, Folgen, Diagnostik und therapeutische Ansätze

Das Leaky gut-Syndrom Hierbei handelt es sich um eine vermehrte Durchlässigkeit der Darmwand für den Darminhalt, der dann die Blutbahn erreicht und hier zu einer immunologischen Abwehrreaktion (Antikörperbildung) führt. Hiermit...[mehr]


04.07.2011 Histaminunverträglichkeit, Histapenie oder Histadelie, biogene Amine, Histaminintoleranz, Verschiebungen im Mineralhaushalt der Spurenelemente, Metallbelastung

Neben der Histadelie, einem "Zuviel an Histamin", siehe dazu den Artikel Histaminunverträglichkeit unter Patienteninformationen, gibt es auch ein "Zuwenig an Histamin", die Histapenie. Bei diesem Befund findet man meistens auch...[mehr]


27.06.2011 Pulsierende Magnetfeldtherapie, niederenergetisch mit Biofeedback kontrolliert, kombiniert mit Licht-Farb-und Klangtherapie

Die niederenergetische pulsierende Magnetfeldtherapie mit an die Herzratenvarianzanalyse gekoppelter Biofeedbackkomponente ist eine offiziell empfohlene Therapie des ITN (Internationales Therapeutennetzwerk) für...[mehr]


25.06.2011 Mit sekundären Pflanzenstoffen gegen Tumore, ein Beispiel für die rationale Naturstofftherapie

In der "Ärzte-Zeitung" vom 24/25. 06.11 wird Prof. Peter Burfeind vom Institut für Humangenetik der Universität Göttingen mit den Worten "Die immensen Möglichkeiten der Pflanzenhormone liegen in ihrer großen Vielfalt" zitiert....[mehr]


21.06.2011 Praxisvortrag in der Praxis am Biopunkt in der Juiststr. 12, in 28217 Bremen, im November 2011

Mittwoch, 02.11.11, 18:30 Uhr Metallausleitung und Chelattherapie Welche Metalle sind gemeint und was bewirken diese in unserem Körper? Wo kommen die Metalle her und wann ist eine Metallausleitung sinnvoll? Wir bitten um...[mehr]


21.06.2011 Praxisvortrag in der Praxis am Biopunkt in der Juiststr. 12, in 28217 Bremen, im Oktober 2011

Mittwoch 12.10.11, 18:30 Uhr Der Darm ist die Wurzel der Pflanze Mensch Ausgebreitet hat der Darm 400 m² Oberfläche und ist unsere größte Kontaktfläche zur Aussenwelt. Wir haben mehr Bakterien im Darm, als Körperzellen im...[mehr]


21.06.2011 Praxisvortrag in der Praxis am Biopunkt in der Juiststr. 12, in 28217 Bremen im September 2011

Mittwoch, 14.09.11, 18:30 Uhr Chronisch degenerative Erkrankungen als Folge einer Mitochondriopathie Wir erklären Ihnen, was eine Mitochondriopathie ist und wie man mit dieser Erkenntnis ein einheitliches, regeneratives...[mehr]


21.06.2011 Praxisvortrag in der Praxis am Biopunkt in der Juiststr. 12, in 28217 Bremen, im August 2011

Mittwoch 24.08.11, 18:30 Uhr Chronische Schmerzen Was kann ich tun, um ohne Nebenwirkungen möglichst schmerzfrei zu werden? Wie bitten um Voranmeldung unter 0421-395015 oder info@dr-wiechert.com[mehr]


21.06.2011 Praxisvortrag in der Praxis am Biopunkt in der Juiststr. 12, in 28217 Bremen, im Juli 2011

Mittwoch 20.07.11, 18:30 Uhr Diabetes mellitus und seine Frühstadien. Isulinrezeptorresistenz oder Insulinresistenz -> was hat das mit Alzheimer, Leberverfettung, Parkinson, Nervenleiden, Arteriosklerose oder Krebsentstehung...[mehr]


20.06.2011 Pneumatische Lymphdrainage bei Lymphödemen durch Herzschwäche, nach Operationen, bei Tumoren, aber auch bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit.

Mit der pneumatischen Lymphdrainage können wir Arme und Beine entstauen. Die 12 Luftkammern erhöhen von den Fingern oder Zehen her den Druck bis zum Extremitätenansatz , also Schulter oder Becken, bis zur frei wählbaren...[mehr]


19.06.2011 Eigenblutbehandlung-UVB, Auto-Sanguis-Stufentherapie

Die Eigenblutbehandlung mit UV-Licht setzen wir hauptsächlich bei aufkeimenden Infekten und chronischen prooxidativen Entzündungsprozessen ein. Die Auto-Sanguis-Stufentherapie ermöglicht durch die Zugabe unterschiedlicher...[mehr]


18.06.2011 Histaminintoleranz, Pseudoallergie, Histadelie, biogene Amine, Nahrungsmittel- unverträgichkeit vom IgG1-4-Typ

1% der deutschen Bevölkerung leiden unter einer Histaminintoleranz. Vornehmlich sollen Frauen davon betroffen sein; ich denke aber, dass diese mit dem Problem eher zum Arzt kommen und nur deshalb häufiger diese Diagnose...[mehr]


18.06.2011 Langzeitblutdruckmessung, ein wesentliches Instrument zur Diagnostik, Therapieplanung und Therapieüberwachung einer Bluthochdruckerkrankung, Hypertonie

Der Weißkitteleffekt bezeichnet einen hohen Blutdruck in der Messsituation in der Praxis. Wichtig ist zu wissen, wie sich der Blutdruck über den Tag, aber auch im Schlaf verhält. Neben der Indikation zur Therapie lassen sich auch...[mehr]


13.06.2011 Bluthochdruck; Kurzfassung des Praxisvortrags vom 08.06.11

Was ist Bluthochdruck ? Wie entsteht Bluthochdruck ? Wie wird Bluthochdruck diagnostiziert ? Wie wird Bluthochdruck normalerweise therapiert ? Was bieten wir an Diagnostik und zusätzlicher Therapie ? [mehr]


06.06.2011 Vitamin D senkt den Blutdruck und die durch Homocystein angezeigte Hirn- und Herzinfarktgefahr besser als am Reninsystem angreifende Medikamente oder Gaben von B-Vitaminen (B6, B9, B12).)

Das ist neu, aber bekannt ist, dass Vitamin D3 eine Hormonfunktion hat und nahezu jede Zelle dafür einen Rezeptor aufweist. Nahezu 90 % aller Deutschen haben eine suboptimalen 25-OH-D3-Spiegel, z. T. auch erschreckende...[mehr]


06.06.2011 Die Cellsymbiosistherapie nach Dr. Kremer, CST

Dr. med. Heinrich Kremer möchte die Cellsymbiosistherapie, CST, als eine rationale Naturstofftherapie verstanden wissen. Eine der Kernerkenntnisse ist die lichtquantenmodulierte Informationsübertragung in den Zellen. Als Referent...[mehr]


28.05.2011 Ihr Hausarzt, äußert sich zu EHEC

EHEC auf Gemüse aus Spanien gefunden (drei Gurken), zu 2/3 sind Frauen befallen, schon bleiben die Gemüsehändlerauf ihrer Ware sitzen, was fällt mir dazu ein ?[mehr]


22.05.2011 Stickmonoxid-NO-Messung

NO ist ein körpereigenes Gas, das für die Blutdruckregulation, die Erektionsstärke, als Botenstoff im Gehirn und mitochondrial für die Steuerung der Immunantwort benötigt wird. Das exhalative NO-Gas (in der Ausatemluft gemessen)...[mehr]


21.05.2011 Bluthochdruck und die Vorträge vom Tag der offenen Tür am 15.05.2011

Die Vorträge, die ich am Tag der offenen Tür in der Kurzform gehalten habe, sind auf eine gute Resonanz gestossen, so dass ich mich entschlossen habe, diese in ausführlicherer Form und mit anschließender Diskussion zu...[mehr]


23.04.2011 Tiefenhyperthermie nach der ERT und EKT-Methode

Bei der Hyperthermie handelt es sich hier um eine lokale Überwärmung menschlichen Gewebes mit Hilfe hochfrequenter Ströme, bei denen sich der Körper als Widerstand erwärmt. Die Therapie ist in der Sportmedizin, Orthopädie,...[mehr]


13.04.2011 Blutlaserbehandlung, intravenöse Laserbehandlung, Laserblutbehandlung rot, grün blau, Lichttherapie

Diese Therapie ist komplementärmedizinisch unterstützend geeignet bei vielen chronischen Erkrankungen. Da keine evidance baced Studien vorliegen, kann ich keine direkte Indikation benennen. Aber es gibt eine Reihe von Patienten,...[mehr]


12.04.2011 Oxyvenierung nach Dr. Regelsberger, die intravenöse Sauerstofftherapie, IOT, intravenöse Sauerstoffinfusion

Unterstützend ist die Therapie für alle durchblutungs- und entzündungsabhängigen Erkrankungen geeignet, insbesondere für arterielle Durchblutungsstörungen. Die Wirkungen lassen sich mit Blutanalysen, Blutdruckmessungen,...[mehr]


22.04.2010 Spezifische Tumortherapie mit autologen Tumorvakzinen und dendritischen Zellen

Tumore können sich der Immunabwehr entziehen (Escape-Phänomen). Tumorabwehr ist eine TH1-Anwort, die bei diesen Patienten oft zu schwach ausgeprägt ist. Mitunter stimmt die Software (Botenstoffzusammensetzung, Interleukine), aber...[mehr]


09.03.2010 Vitamin - c - Hochdosistherapie

Vitamin C gilt als Antioxidans, es kann den Harnsäurespiegel nachhaltig senken, es ist ein gutes Abführmittel und es steigert das Immunsystem. Vitamin C steht nicht alleine, sondern in einem Orchester anderer Antioxidantien, zu...[mehr]


09.01.2008 Lichttherapie

Lichttherapie für zu Hause. Licht wirkt stimmungsaufhellend und kann bei Winterdepressionen helfen. Aber machen Medikamente oder Kosmetikartikel können die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen. Lesen Sie, wie Sie sich zu Hause...[mehr]


29.09.2007 Lungenfunktionsuntersuchung bei Lungenerkrankungen und als Bestandteil der Vorsorgeuntersuchung

Die Lungenfunktionsuntersuchung dient dazu herauszufinden, ob die Einschränkungen der Leistungsfähigkeit, die mit Luftnot einhergehen, von der Lunge herrühren. Als Ursache kommen das intrinsische oder extrinsische Asthma, mit der...[mehr]


30.08.2007 Laboruntersuchungen zum Immunsystem

Wie ist mein Immunsystem aufgestellt. Ist die Software (Interleukine) richtig programmiert, kann meine Hardware (die Immunzellen) das Programm ausführen oder fehlen die dafür notwendigen Werkzeuge ( Arginin für NO, Cystin als...[mehr]


30.08.2007 Zeckenbiss - was nun ? Borreliose oder FSME ? Erythema migrans, die Wanderröte oder doch nur allergisch oder ein Erysipel, Wundrose ?

Die Borreliose wird über Zecken übertragen. Das Infektionsrisiko steigt mit der Dauer, die die Zecke saugt und ist unter 6 Stunden ganz und unter 24 Stunden relativ ungefährlich. Daher gilt es die Zecke bei der Entdeckung sofort...[mehr]


06.06.2007 Plötzlicher Kindstot SIDS (sudden infant death syndrom)

Gefährdete Kinder hören links besser als rechts und in der Gefäßdoppleruntersuchung der gefährdeten Kinder kommt es bei einer zu starken Seitdregung des Kopfes in Bauchlage zu einer Strömungsverlangsamung bis sogar zu einer...[mehr]


31.05.2007 Palliativmedizin

Hilfe, ich bin oder ein Angehöriger ist unheilbar krank. Meistens ist es eine unterschiedlich schnell voranschreitende, aber keine Notfallerkrankung wie ein Herzinfarkt. Man kann also den Drive aus dem Geschehen nehmen und sich...[mehr]


31.05.2007 Gebärmutterhalskrebs, Zervixkarzinom

Der Gebärmutterhalskrebs gilt als durch humane Papillomviren mit verursacht. Dieser Virus unterscheidet aber nicht zwischen den Geschlechtern. Es können also auch Jungs geimpft werden. Epidemiologisch müsen 114 Mädchen geimpft...[mehr]


26.05.2007 Gesundheitsbewusst lange leben - Präventivmedizin

Hier steht die ganzheitliche Sichtweise im Vordergrund. Dazu gehört eine Betrachtung des Lebensstils und der Bewertung dessen, was für die Lebensqualität sehr wichtig ist und auf was verzichtet werden kann. Hier ist besonders der...[mehr]


03.04.2007 Alterungserscheinungen der Haut

Laien entdecken das hässliche Entlein, also den auffälligen Fleck, mit hoher Sicherheit. Wenn er entdeckt ist, sollte umgehend der Hautarzttermin vereinbart werden. Ohne Sonne kein Vitamin D, aber bei zuviel Sonne besteht ein...[mehr]


08.09.2006 Schutzimpfungen

Unterschied von Lebend- zu Totimpfstoffimpfungen, Erklärung einer Impfung und Impfreaktion, warum Auffrischungen, wann besteht Vollschutz.[mehr]


10.03.2006 Vollblutmineralanalyse

Die Vollblutmineralanalyse zeigt uns den Gehalt der Mineralien als Mikronährstoff in den Zellen als Beleg über den Speicherzustand an. Sie ermöglicht es auch bei normalen Serumwerten Aussagen über eine Unter- und Überversorgung...[mehr]


23.11.2005 Ernährungsmedizin, man ist, was man ißt.

Die Erkenntnisse der Ernährungsmedizin lassen sich in der Vorbeugung und in der Behandlung von Krankheiten verwenden. Wir setzen Ernährungsprotokolle, Laboruntersuchungen zu IgE und IgG1-4-Nahrungsmittelallergien und...[mehr]


23.11.2005 Ohrakupunktur, Akupunktur

Die Indikationen erstrecken sich unterstützend auf: Schmerzen jeglicher Art, psychosomatische Erkrankungen, Erkrankungen des Repirationstraktes, Behandlung der Pollinosis, Erkrankungen der Verdauungsorgane,...[mehr]


23.11.2005 Orthomolekularmedizin

Durch funktionelle Laboruntersuchungen werden intermittierende Mangelzustände aufgezeigt, die sich auf die Versorgung aber auch die Entgiftung oder Immunaktivität beziehen können. Durch die Verordnung von natürlichen...[mehr]


10.11.2005 Kryptopyrrolurie, Malvaria, KPU, HPU

Kryptopyrrolurie - Ausscheidung verborgener Pyrrole im Urin, Malvaria- Ausscheidung des Malvenfaktors im Urin. Ursache, Häufigkeit, Wechselspiel der Symptome, Bedeutung der Auswirkung eines Zink- oder...[mehr]


Treffer 251 bis 297 von 297
<< Erste < Vorherige 1-50 51-100 101-150 151-200 201-250 251-297 Nächste > Letzte >>
Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

NEUES:

15.04.2018

Plastikpartikel sind mittlerweile überall zu finden. Wasser dagegen gilt noch als eines der...


05.04.2018

Jetzt im April wird es langsam auch wieder wärmer und ich hatte auch schon die ersten frischen...


04.02.2018

Ein neuer Beweis, dass intakte Borrelien trotz Antibiose und negativem Antikörperstatus im Gewebe...


20.01.2018

Gelenkschmerzen können entzündlich oder auch belastungsreaktiv bzw. degenerativ sein. Neben einer...


Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint (fast) jeden Sonntag.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

E-Mail: