Publikationen

26.01.2013 Vorhofflimmern, was ist das, worin liegen die Gefahren der Therapie oder Nichttherapie

Vorhofflimmern hat ein Schlaganfallrisiko. Die Therapie ist nicht frei von Nebenwirkungen. Die Therapie senkt das relative Risko eines Schlaganfalls/Jahr um 25 %, absolut um 1 Prozent. Ein Vorhofflimmern kann auch eine schnelle...[mehr]


26.01.2013 Schreikinder, Dreimonatskoliken, nun weiss man, dass es die Darmflora ist, die die Gase erzeugt.

Dreimonatskoliken gelten als normal. Man dreht und wiegt das Kind, damit die Winde abgehen können und gibt zusätzlich Kümmeltee oder Entschäumer wie Lefax oder Espumisan. Nun haben niederländische Forscher die Stuhlflora der...[mehr]


25.01.2013 Jod ist oft zu wenig und selten zu viel! Jod bei Hashimoto ?

Eine wichtige Frage in der Jodversorgung ist der Umgang mit diesem wichtigen Halogenid bei an Hashimotothyreoiditis erkrankten Patienten. Hier geht die Lehrmeinung davon aus, dass man diesen Patienten kein Jod geben dürfe. Früher...[mehr]


22.01.2013 Sodbrennen, was soll ich essen ?

Sodbrennen ist ein Zeichen dafür, dass die Speiseröhre sich erschlafft und die Magensäure bei meist verschlossenem Magenausgang in die Speiseröhre zurückfließt. Die Ursache dafür ist meistens eine vermehrte Belastung mit biogenen...[mehr]


19.01.2013 Quecksilbernachweis bei Neugeborenen sollte unsere Verantwortung schon vor der Schwangerschaft schärfen!

Der Studie zufolge kommen jedes Jahr in Europa zwischen 1,5 und zwei Millionen Kinder zur Welt, in deren Haaren sich Quecksilberwerte über dem sicheren Grenzwert finden, heißt es im Fachblatt "Environmental Health". [mehr]


19.01.2013 Wer zwei Blutdruckmedikamente nimmt und jetzt noch ein NSAR einnimmt, hat ein erhöhtes Risko für Nierenversagen

NSAR, also Medikamente wie Diclofenac oder Ibuprofen, auch andere Profene oder Indometacin haben als Nebenwirkung die Blutdruckerhöhung, die Blutungsneigung und auch die Gefahr des Nierenversagens.[mehr]


18.01.2013 Darmbakterien können im Rahmen einer Stuhltransplantation Diabetes mellitus, Übergewicht, metabolisches Syndrom, chronische Darmerkrankungen und Darmkrebs korrigieren

Tiere fressen den Stuhl auf der Weide oder auch den ihrer Opfer, wohl weil sie spüren, dass es ihnen gut tut. Neue Forschungen zeigen, dass auch die Faekalübertragung gesunder Angehöriger und zwar möglichst direkt verwandter...[mehr]


10.01.2013 Zusammenfassung des Vortrags "Warnzeichen Vergesslichkeit"

Die Vergesslichkeit, als frühes Zeichen einer eingeschränkten Hirnfunktion, ist ursächlich eine Mitochondriendysfunktion und sollte als Warnzeichen wahrgenommen werden und den Weg zum Arzt ebnen. Die Korrektur der Ursachen für...[mehr]


30.12.2012 pAVK, Diagnostik und konservative Therapie in Bremen und Ritterhude

Die periphere arterielle Verschlusskrankheit, pAVK, eine Durchblutungsstörung, auch als Schaufensterkrankheit bekannt und dann Claudicatio intermittens genannt, kommt zunächst mit verschiedenen Symptomen daher. Charakteristisch...[mehr]


28.12.2012 Hat die Psyche Einfluss auf den Krebs?

Die Psycho-Neuro-Endokrinologie beschäftigt sich mit dem Einfluss der Psyche auf das Nervensystem und deren Kommunikationsmechanismen, insbesondere den Hormonen. Auch meine Dissertation kommt aus diesem Forschungsbereich. So...[mehr]


27.12.2012 Rezeptideen bei Allergien und Nahrungsmittel- unverträglichkeiten, Intoleranzen für Fruktose, Sorbit, Laktose, Histamin

Rezeptideen bei Allergien, Nahrungsmittelunverträglich- keiten oder -intoleranzen für Fruktose, Sorbit, Laktose, Histamin aber auch Erkrankungen mit Harnsäureerhöhung, zu wenig Omega-3-FS und zuviel Omega-6-FS, Diabetes mellitus,...[mehr]


25.12.2012 Pulswellendiagnostik bei der Bestimmung des Knöchel-Arm-Index

Der Vascassist misst, im Gegensatz zu der schrittweisen Bestimmung des arteriellen Verschlussdruckes bei der Ermittlung des Knöchel-Arm-Indes (ABI) mit der Blutdruckmanschette und dem Gefäßdoppler, diese Drücke und die dabei...[mehr]


08.12.2012 Nahrungsmittelunverträglichkeit trotz negativem Allergietest, endlich eindeutiger Beweis

Unwohlsein, geblähter Bauch und damit einhergehende Schmerzen deuten auf eine Nahrungsmittelallergie, eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, eine Fehlverdauung, eine Histaminintoleranz hin. Die Liste der Symptome ließe sich...[mehr]


06.12.2012 Gangunsicherheit, Schwindel, M.Parkinson, MS

Bei diesen Erkrankungen liegt neben den klassischen degenerativen Befunden, die wir in der Bildgebung und im Zuckerumsatz der Bildgebung sehen, oftmals auch eine Mitochondriendysfunktion zugrunde. Neben den Laboruntersuchungen,...[mehr]


05.12.2012 Eigenbluttherapie, alles was Sie wissen müssen

Die Eigenbluttherapie dient im Wesentlichen dazu, dem Körper zu zeigen, was in ihm nicht in Ordnung ist. Durch die Zugabe verschiedener Substanzen kann diese Aufmerksamkeit in bestimmte Richtungen gelenkt werden. Es ist eine...[mehr]


26.11.2012 Chelattherapie mit EDTA - Ergebnisse einer amerikanischen Langzeitstudie bei Herzinfarkt

Erstmals wurde eine Multicenterstudie an 134 Studienzentren in USA und Kanada mit der EDTA-Chelation an insgesamt 1708 Patienten mit Z.n. Herzinfarkt gegenüber Placebobehandlung durchgeführt. Die Studie lief von 2002 bis 2011....[mehr]


11.11.2012 Zusammenfassung des Patientenvortrags Autoimmunerkrankungen

Zu den bekanntesten Autoimmunerkrankungen gehören Psoriasis, Rheuma, Neurodermitis, Hashimoto, Vitiligo, Lupus erythematodes, Sjögren-Syndrom, Sklerodermie, Vaskulitis, M. Crohn, Colitis ulcerosa, Diabetes Typ 1, Allergie, M....[mehr]


04.11.2012 Fibromyalgie, was gibt es Neues, was kann man tun?

Das Fibromyalgiesyndrom ist in seiner Bewertung und Therapie einem ständigen Wandel unterworfen. So ist man mittlerweile mit antientzündlichen Schmerzmedikamenten und die Psyche therapierenden Medikationen eher vorsichtig und...[mehr]


11.10.2012 Grippeschutzimpfung hat jetzt Saison, aber welchen Impfstoff soll man nehmen?

Bisher wurden die Impfstoffe auf Hühnereiern gezüchtet. Manch einer hat eine Hühnereiweißallergie und wünschte sich einen Impfstoff der frei von Eispuren ist. Dafür gibt es einen Impfstoff, der auf Tumorzellen gezüchtet wurde....[mehr]


08.10.2012 Halbe Stunde ohne Atmung überleben

Reanimation der Zukunft, so titelt die Medical Tribune in ihrer Online- und Printausgabe vom 21.September 2012. Die 2 - 4 µg großen Bläschen sollen im interstitiellen Endstromgebiet der Lunge den Übergang in das kapillare...[mehr]


09.09.2012 Zusammenfassung des Praxisvortrags zu Säurebelastung und Nierensteinbildung

In dem Vortrag wird erläutert, welchen pH-Wert das Blut hat, welche Puffersysteme der Körper nutzt, was zu einer Übersäuerung führt, welche Zusammenhänge es zwischen den Aufgaben und Überlastungen der Ausscheidungsorgane und dazu...[mehr]


05.09.2012 Der Patient atmet den Sauerstoff aus der Spritze in die Vene, intravenöse Sauerstofftherapie

US-Forscher haben eine Methode entwickelt, mit der man Sauerstoff direkt in die Vene verabreichen kann. Mit der Infusionslösung könnten künftig Menschen überleben, ohne dabei zu atmen. [mehr]


29.07.2012 Anaphylaxie nach Genuss von rotem Fleisch. Ist die Ursache ein Zeckenstich ?

Erstmals gelingt der Nachweis, dass wir auch auf Zucker und nicht nur auf Eiweiße allergisch reagieren können ! Dies eröffnet ein Verständnis dafür, dass viele Menschen Symptome zeigen, auf die die klassischen IgE-Suchtests...[mehr]


08.07.2012 Lymphödem und Lymphdrainage, Zusammenfassung des Patientenvortrags in der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin am Biopunkt in Bremen

Wofür benötigen wir ein Lymphsystem ? Das Lymphödem ist eine chronische Erkrankung, dafür gibt es angeborene und erworbene Ursachen. Welche Behandlung sehen die Leitlinien vor, was kann man sonst noch tun. Vorführung der...[mehr]


23.06.2012 Was machen gegen chronische Gastritis ist eine Frage auf wer weiss was

Dazu habe ich soeben geantwortet und auch auf weitereArtikel meiner Seite zu diesem Thema verwiesen. Es sei explizit darauf verwiesen, dass es sich hier nicht um eine infektiöse Form der Gastritis handelt, wie z. B. durch...[mehr]


08.06.2012 Quecksilber in Energiesparlampen, im Fisch, in den Zähnen und in Tumorzellen

Aufgeschreckt durch die ARD-Dokumentation: "Ein dramatischer Betrug am Verbraucher? Der Dokumentarfilm „Bulb Fiction“ deckt auf, wie Energiesparlampen unsere Gesundheit bedrohen Sendeanstalt und Sendedatum: BR, Sonntag,...[mehr]


06.06.2012 Zusammenfassung des Vortrags Borreliose Gefahr durch Zecken Diagnostik Therapie

Motiviert durch die Zeckenstudie, habe ich dem Thema der Borreliose für die Patienten in Bremen und umzu noch einmal meine besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Nach Recherche der wesentlichen durch Google gelisteten Seiten,...[mehr]


05.06.2012 News zur Borreliose in Niedersachsen, Bremen und Ritterhude

Am 06.06.12 um 18:30 Uhr hält der Allgemeinmediziner Dr. Dirk Wiechert, Interviewpartner für das NDR-Magazin Visite vom 05.06.12 im Rahmen der Zeckenstudie, einen kostenlosen Patientenvortrag zum Thema Borreliose im Seminarraum...[mehr]


01.06.2012 Zeckenstudie, die Zeitschrift Zeit-Online informiert unter dem Titel "entschärfter Zeckenbiss" über die Brisanz der Borreliose.

In diesem Artikel werden die Personen angesprochen, die frisch von einer Zecke gebissen wurden und der Gefahr einer Borrelieninfektion unterliegen. Es wird erklärt, wie das Studienmedikament als Gel zu Einsatz kommt und es werden...[mehr]


28.05.2012 Zeckenirrtümer, ein Film des NDR-Magazins Visite räumt damit auf..

Es wird berichtet über: - die temperaturabhängige Aktivität, - wie ich mit der Zecke in Kontakt komme, - ob die Zecke beisst oder sticht oder sich sogar eingräbt, - ob ein Zeckenstich schmerzt, - was es bedeutet, wenn...[mehr]


20.05.2012 Krebs ist kein Notfall wie ein Herz- oder Hirninfarkt

Was kann ich tun, damit ich im Fall des Falles möglichst eigenverantwortlich über meine Therapieform entscheiden kann? die Diagnose Krebs ist angstbesetzter als Herz- oder Hirninfarkt, ohwoh diese unmittelbar zum Tod führen...[mehr]


06.05.2012 Zeckenstich oder Zeckenbiss, wie kann ich die Zecken entfernen ?

Diese Frage stellt sich in diesen Tagen täglich. Im Rahmen meiner Informationskampagne an die Apotheker in Bremen und umzu, dass es jetzt auch in Bremen die Möglichkeit gibt, an der Zeckenstudie kostenlos teilnehmen zu können,...[mehr]


15.04.2012 Zusamenfassung des Patientenvortrages zur Nahrungsmittelunverträglichkeit vom IgG-Typ, Unverträglichkeit von Histamin, Laktose, Fruktose, Sorbit, Saccharose

Was haben Nahrungsmittelunverträglich- keit vom IgG-Typ, Unverträglichkeit von Histamin, Laktose, Fruktose, Sorbit, Saccharose mitHautrötung, Nesselsucht, Ekzeme, Juckreiz Kopfschmerzen, Hitzegefühl, Migräne, Schwindel verengte...[mehr]


13.04.2012 Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine und Polen, wer dahin fährt, sollte seinen Impfschutz schon jetzt überprüfen !

Die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine ist mit dem Risiko der Hepatitis-A, Masern- und FSME-Infektion verbunden. Im Westen der Ukraine gab es dieses Jahr schon 5500 Masernfälle, die dortigen Zecken sind zu 5 %...[mehr]


06.04.2012 Nach der Dickdarmspiegelung ist jeder 20. zumindest am Folgetag anal inkontinent, kann also den Stuhl nicht halten

Würde man anstelle der Luft, die um 15€Ct teurere Kohlendioxideinblasung zur Darmdehnung nehmen, ließe sich dieses Risiko um 60 Prozent reduzieren. Vielleicht achten Sie in Ihrem Aufkärungsgespräch zur Koloskopie darauf.[mehr]


06.04.2012 Krebstherapien haben Nebenwirkungen - was tun?

Dieser Artikel soll Ihnen eine Linksammlung zu weiterführenden Informationen geben, von denen ich den Eindruck habe, dass sie dem informierten Patienten für das Gespräch mit seinem Onkologen hilfreich sein könnten. Die Liste wird...[mehr]


04.04.2012 Zeckengefahr auch in Niedersachsen und in Bremen

so titelte schon letztes Jahr die Kreiszeitung und durch den milden Winter ist es nicht besser geworden. Die Zecken sind widerstandsfähiger als man gemeinhin glaubt, wie Vollwaschgänge, Trocknerbehandlungen und Hungerphasen...[mehr]


04.04.2012 Experten warnen - Die Zecke ist das gefährlichste Tier in Deutschland

So titelt der Focus einen Artikel zu den Zecken und zitiert damit die Universität Hohenheim. Bei mehr als 7 Grad Celsius gehen die Zecken auf die Jagd.[mehr]


01.04.2012 Meldepflicht für Borreliose im Saarland und in Rheinland-Pfalz seit 2011, Bayern will sie auch einführen

Die Borreliose führt zu 60.000 bis 100.000 Neuerkrankungen in Deutschland pro Jahr. Um dieser Sache genauer auf den Grund gehen zu können, entschliessen sich immer mehr Bundesländer dieses per Meldepflicht zu erfassen.[mehr]


01.04.2012 Vitamin-C-Infusionen bei Glioblastoma multiforme und Bestrahlung, Forschungsergebnisse

Glioblastome erfolgreicher behandeln mit einer Kombination aus Vitamin C und Strahlentherapie ist das Postulat der Studienergebnisse. Es muss sich in weiteren Studien reproduzieren lassen. Wissenschaftler der University of Otago...[mehr]


20.03.2012 Zecke entfernen, aber wie und wann ? Borreliose abwenden !

Zecken-Alarm! Bremer Arzt warnt vor den Blutsaugern, gibt aber auch Hilfe zur Selbsthilfe und bietet die Vermittlung in eine Zeckenstudie an. [mehr]


18.03.2012 Zeckenbiss löst Anaphylaxie aus, Krebspatienten aufgepasst, Jahre später, aber schon bei der ersten Dosis Cetuximab

Die Medical Tribune vom 16. März 2012 berichtet über diesen Zusammenhang. Anaphylaxie ist ein lebensbedrohliches Schockgeschehen, das durch eine allergische Reaktion ausgelöst wird. Cetuximab beinhaltet Alpha-1,3 Galaktose. Wie...[mehr]


18.03.2012 Vitamin D statt Stressfraktur besonders bei jungen Sportlerinnen

so titelt die Medical Tribune am 16. März einen ihrer Artikel. "Junge Sportlerinnen sollten reichlich Vitamin D zu sich nehmen, denn dadurch können sie das Risiko der Stressfrakturen glatt halbieren...." In meiner Praxis kann...[mehr]


17.03.2012 Hochdosis-Vitamin-C aber auch intravenöse Sauerstofftherapie bei Maculadegeneration, auch bei Dr. Wiechert, Arzt für Allgemeinmedizin in Bremen und in Ritterhude

Hier finden Sie eine Zusammenstelllung von medizinischen Fachartikeln, die sich mit der Maculadegeneration in der Entstehung und in der Therapie beschäftigen. Damit sie sich nicht verschlechtert oder besser gar nicht kommt,...[mehr]


15.03.2012 Diabetes mellitus Typ 1 tritt bei Kaiserschnitt doppelt so häufig auf, wie bei vaginaler Geburt. Dr. Wiechert, Facharzt für Allgemeinmedizin in Bremen und Ritterhude verweist auf die Bedeutung der Darmflora

Wir haben als Erwachsener mehr Darmsymbionten als körpereigene Zellen. Ein Baby kommt mit einem sterilen Darm auf die Welt. Die Erstbesiedlung erfolgt mit Ecoli, die den Dickdarm sauerstofffrei machen und die Ansiedlung anderer...[mehr]


14.03.2012 Dr. Wiechert, Facharzt für Allgemeinmedizin in Bremen und in Ritterhude unterstützt die Darmkrebsvorsorge nicht nur im Darmkrebsmonat März

Schon seit Jahren binden wir die dreistufige Stuhluntersuchung mit immunologischer Blutsuche, M2PK und Calprotectin als Darmkrebsvorsorge in unsere Vorsorgeuntersuchungen mit ein. Sie können den Test sowohl in der Praxis in...[mehr]


26.02.2012 Facharzt für Allgemeinmedizin in Bremen berichtet im Rahmen einer Vortragsreihe der Gesellschaft für biologische Krebsabwehr über das Thema Ausleitung und Entgiftung,Teil 1

Teil 1 beschäftigt sich orientierend mit den Quellen einer Giftaufnahme über die Lebenszeit und den Möglichkeiten, diese Aufnahme mit eigenen Mitteln zu verhindern. Teil 2 wird sich mit den laborchemischen Messparametern und...[mehr]


24.01.2012 Gewichtskorrektur, Übergewicht, wie kann ich es wieder loswerden

Dr. Dirk Wiechert, Arzt für Allgemeinmedizin in Bremen und in Ritterhude zeigt Ihnen die notwendigen Zusammenhänge für das Thema Gewichtskorrektur auf. BMI, Bauch-/Hüftumfang, Bioimpedanzmessung für den Fettgehalt,...[mehr]


26.12.2011 Der Muskelresonanztest im Rahmen eines Vortrages zur Raucherentwöhnung

Beim Muskeltest, geht man davon aus, daß ein gestreßter oder blockierter Energiefluß den Muskel schwächt und freifließende Energie ihn stärkt. Als Testmuskel werden meist die Armmuskeln eingesetzt. Stelle ich also eine Frage oder...[mehr]


27.11.2011 Nabelschnurblut einfrieren, nur Marketing? Bei Sauerstoffmangel unter der Geburt vielleicht die Lösung !

Immer wieder hört man, dass das Einfrieren von Nabelschnurblut wegen fraglichen Nutzens nicht von den Kassen bezahlt wird. [mehr]


Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

NEUES:

24.09.2018

Die Insulinsensitivität und die Fähigkeit der Mitochondrien zur Zuckerverwertung ist gut beforscht....


11.08.2018

Viele Erkrankungen sind durch Mängel essentieller Substanzen oder deren Verdrängung durch toxische...


10.06.2018

Immer wieder wird behauptet, dass wir in Deutschland oder Westeuropa eine ausreichende oder sogar...


09.05.2018

Elektrolyte im Serum und zeitgleich im Vollblut - macht das Sinn?


05.05.2018

Nanopartikel, wie Titan- oder Siliciumdioxid, hemmen die SOD, die GSH-Px, erhöhen oxidativen Stress...


Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint (fast) jeden Sonntag.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

E-Mail: