Publikationen

10.10.2013 Reveratrol, Curcumin, Zimt, Ingwer - der intelligente Einsatz von Naturstoffen bei Erkrankungen

Im Verlauf des Artikels zeige ich Verlinkungen zu Internetseiten auf, die zu diesen und anderen Naturstoffen sachlich fundierte Aussagem mit Quellenangabe aufweisen. Im Rahmen der komplementärmedizinischen Anwendung lassen sich...[mehr]


30.09.2013 Gesundheitsnewsletter der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Wiechert vom 29.09.2013

Themen: Herpes zoster und Vitamin-C-Hochdosistherapie Vitamin-C tötet antibiotikaresistente Tuberkulosebakterien Pestizide bringen Honigbienen um und wir essen den konzentrierten Nektar, den Honig, das...[mehr]


27.09.2013 Die Psyche erhält die Gesundheit - Genabschnitte können aktiviert oder stumm geschaltet werden

Im Rahmen der Mitochondriendysfunktionsursachenklärung kommen neben der Einnahme von mitochondrientoxischen Medikamenten, Umweltgiften, Übergangsmetallen, ungesunden Nahrungsmitteln sowie dem Einfluss von pulsierenden...[mehr]


24.09.2013 Gesundheitsnewsletter der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Wiechert vom 22.09.2013

Diese Woche habe ich u.a auf der Homepage einige neue Artikel veröffentlicht, auf die ich hier verlinke: Film über die Sanakin-Therapie Schwermetallbelastung, wo kommt sie her, was bedeutet sie? Es wird auch...[mehr]


18.09.2013 Privatärztliche Praxis für Allgemeinmedizin Dr. med. Dirk Wiechert in Bremen zeigt einen Film zur Sanakin-Therapie

Praxisfilm zur Sanakin-Therapie in der Praxis Dr. Wiechert in Bremen. Die Sanakin-Therapie ist eine Interleukin-1-Rezeptorantagonisten-Therapie, die auf der Gewinnung und Aufbereitung korpereigener Substanzen beruht. Diese...[mehr]


18.09.2013 Gesundheitsnewsletter der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Wiechert vom 15.09.2013

Themen diese Woche: Jetzt gibt es eine Knochenschraube auf Magnesiumbasis Prostata-CA-Patienten, die Metformin nehmen, leben im Mittel um 24 % pro halbes Jahr nach Diagnosestellung länger. Erhöhte Leberwerte...[mehr]


15.09.2013 Schwermetallbelastung - Wo kommt die her und was bedeuted sie ?

In meiner Praxis untersuche ich den Urin der Patienten gerne auf den Gehalt an Metallen, um herauszufinden ob Enzymprozesse dadurch behindert sein können, ob also ein Therapiehindernis vorliegt. Keiner meiner Patienten ist bisher...[mehr]


14.09.2013 Gesundheitsnewsletter der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Wiechert vom 08.09.2013

Gesundheitsnewsletter 08.09.2013 Ab November kann ich auch Vormittagssprechstunden anbieten, da meine Tätigkeit als Vertragsarzt bei der Bundeswehr in Schwanewede endet. Ich stelle mir zurzeit folgende Regelung vor, allerdings...[mehr]


14.09.2013 Die intravenöse Sauerstofftherapie setzt auch kurzzeitige Mikroembolien in den Lungengefäßen.

Bei diesem Begriff der Mikroembolie zucken viele zusammen und denken sofort an Todesgefahr und Luft in den Venen, was auf gar keinen Fall sein darf. Bei dem Begriff "Luft" stimmt das auch, denn der hohe Stickstoffgehalt in der...[mehr]


06.09.2013 Gesundheitsnewsletter der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Wiechert vom 01.09.2013

Gesundheitsnewsletter vom 01.09.2013 Hier wieder ein paar interessante medizinische Themen: "Big Brother is watching you" bekommt neue Fantasien Brokkoli schützt nicht nur vor Krebs und Darmentzündung, sondern auch...[mehr]


06.09.2013 Wenn es pressiert, wo ist das nächste WC? Hier die WC-APP!

Der Drang zur Toilette zu müssen, kann mit zunehmender Aktivität sämtliche Snne auf sich ziehen. Wo ist das nächste WC wird hier zur Kernfrage des Augenblicks. Dank der Smartphone- und App-Entwicklung, weiss der Anbieter wo Sie...[mehr]


29.08.2013 Gesundheitsnewsletter der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Wiechert vom 25.08.2013

Ist der Darmpolyp gut- oder bösartig? Zu wenig Jod in der Schwangerschaft, das drückt den IQ des Kindes Wenn die venösen Geschwüre nicht heilen wollen Bei niedrigem Magnesiumspiegel nimmt die Nierenfunktion...[mehr]


29.08.2013 Intravenöse Sauerstofftherapie (IOT) Oxyvenierungstherapie nach Dr. Regelberger in Theorie und Praxis, von den Anfängen bis in die Gegenwart

Dr. Franz J. Kreutzer, langjähriges Vorstandsmitglied und wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Gesellschaft für Oxyvenierungstherapie e.V. hat sein Buch mit dem Titel "Intravenöse Sauerstofftherapie (IOT) ...[mehr]


20.08.2013 Gesundheitsnewsletter der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Wiechert vom 18.08.2013

Elterliches Schnullerlecken schützt vor Allergien Paradigmenwechsel beim Krankheitsverständnis von M. Crohn und Colitis ulcerosa Blinde mit Retinitis pigmentosa lernen sehen Impfversager Rezidivierende...[mehr]


18.08.2013 Zimt nicht nur als Gewürz, sondern auch als Therapeutikum

Zimt enthält Substanzen, die sich nicht nur als hilfreich erwiesen, die Wirkung von Insulin zu steigern, sondern die auch antioxidativ, entzündungshemmend und nervenschützend wirken. Zimt-Polyphenolextrakt (CPE) reguliert...[mehr]


14.08.2013 Gesundheitsnewsletter der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Wiechert vom 11.08.2013

Heute: Bluthochdruck - Ursache - Risiken - Therapien Datum: 14.08.2013 Zeitraum: 18:30 Uhr - 20:00 Uhr Organisator: CURANUM Seniorenstift Findorff und Dr. Dirk Wiechert Veranstaltungsort: CURANUM Seniorenstift...[mehr]


14.08.2013 Paradigmenwechsel beim Krankheitsverständnis von M. Crohn und Colitis ulcerosa

Prof. Dr. Eduard F. Stange berichtete auf dem 188. Internationalen Falk Symposium vom 07.-08. Juni 2013 in Stuttgart, dass M. Crohn und Colitis ulcerosa nicht mehr als Autoimmunerkrankungen anzusehen sind, sondern, dass es hier...[mehr]


09.08.2013 Gesundheitsnewsletter der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Wiechert vom 04.08.2013

Was erregte diese Woche mein Interesse? Alzheimer-Demenz, der Diabetes des Gehirns ? Metallausleitung bei Krebserkrankung Gadolinum und zystische Fibrose Welche Hinweise deuten auf einen Mangel an Vitamin...[mehr]


01.08.2013 Alzheimer-Demenz, der Diabetes des Gehirns ?

So titelt die ÄrzteZeitung am 04.06.2013 auf S. 10 und erinnert mich an meinen Vortrag zum „Warnzeichen Vergesslichkeit“ und zum Thema „Diabetes mellitus“. In beiden habe ich auf die Bedeutung des Zuckerstoffwechsels des Gehirns...[mehr]


30.07.2013 Neue offizielle Risikobewertung für NSAR, hier Diclofenac

Die Zulassungsinhaber von Diclofenac informieren im Rote-Hand-Brief über die neuen Kontraindikationen und Risikoabwägungen von Diclofenac. Da es für die NSAR auch Gruppeneffekte gibt, ist davon auszugehen dass weitere...[mehr]


29.07.2013 Gesundheitsnewsletter der privatärztlichen Praxis für Allgemeinmedizin Dr. Wiechert vom 25.07.2013

Was gibt es Neues in der Medizin ? Die Themen: - Gifte - Panikmache oder was ist dran ? - An apple a day keeps the doctor away. - Die Gefahr der Wespenstiche nimmt wieder zu. - Flexitarier. - Die Frage...[mehr]


25.07.2013 Die Dosis macht das Gift gilt nicht für Quecksilber, so Frau Dr. Blaurock-Busch vom Labor Micro-Trace

Wir sind einer Vielzahl von Umweltgiften und auch Metallen ausgesetzt, die nicht unbedingt gut für uns sind. Kleine Mengen bringen uns nicht um, führen aber zu vorübergehenden Funktionsstörungen, da die funktionellen Gruppen von...[mehr]


04.07.2013 Arthrose - Beschwerden der Sehnen und Bänder in Bremen und Ritterhude

Therapie der Arthrose und der Sehnen- und Bänderbeschwerden ganz ohne Cortison und nicht steroidale Antirheumatika (NSAR), also ohne die üblichen Nebenwirkungen, die man gerne vermeiden möchte, in diesem Fall natürlich mit...[mehr]


02.07.2013 Mitochondrientransplantation oder Mitochondrien-Ersatz

Es gibt genetische Erkrankungen, die eine Mitochondriopathie zur Ursache haben. Diese sind unterschiedlich stark ausgeprägt, viele verlaufen unerkannt subklinisch oder mit eher unspezifischen Symptomen. Eine andere Art der...[mehr]


01.07.2013 Chronische Borreliose

Bei der chronischen Borreliose geht man eigentlich von noch vorhandenen Borrelien aus. Bei einem Großteil der Patienten ist allerdings schon eine ausreichende Antibiose gealufen und die geschilderten Symptome werden nicht an dem...[mehr]


01.07.2013 Insulinresistenz erhöht das Krebsrisiko

Schon bei gestörter Glukosetoleranz ist auf auf vermehrtes Krebsrisiko zu achten, weil die kompensatorische Hyperinsulinämie dem Malignomwachstum Vorschub leistet, so in etwa titelt die Medical Tribune am 03.05.2013 in ihrer...[mehr]


17.06.2013 Mitochondrien reden miteinander - gesunde Zellen begrenzen Tumorwachstum

Crosstalk from Non-Cancerous Mitochondria Can Inhibit Tumor Properties of Metastatic Cells by Suppressing Oncogenic Pathways titelt eine Veröffentlichung. Hier wurden Krebszelllinien mit gesunden Brustzelllinien unter...[mehr]


13.06.2013 Die Funktion des HDL und der Einfluss der intravenösen Sauerstofftherapie nach Dr. Regelsberger darauf

Neue Erkenntnisse belegen wiederholt, dass die Höhe des gesunden HDL-Cholesterins bei bereits an Gefäßverkalkung erkrankten Menschen nicht erstrebenswert ist, weil die Todesrate in der Gruppe mit den höheren HDL-Werten auch höher...[mehr]


28.05.2013 Arthrose - Gelenkschmerzen - Gefahren der Medikamentennebenwirkungen - Alternativen ?

Gelenkschmerzen, was sie wissen sollten und warum eine eigenmächtige Schmerztherapie gefährlich sein kann. Die Medical Tribune 48. Jahrgang, Nr. 21, 24.Mai.2013 befragte hierzu den Rheumatologen Prof. Dr. Klaus Krüger....[mehr]


07.05.2013 Neue Werte für Blei im Wasser

so titeln heute die Bremer Nachrichten und gestern auch die Aachener Zeitung. Die Absenkung erfolgt, weil man heute geringere Bleiwerte im Wasser darstellen kann als früher und schon wird auch die Gesundheitsgefährdung ernster...[mehr]


06.05.2013 Allergie, Asthma, Nasal Drip-Syndrom, Räusperzwang, unspezifisches Gefühl im Rachen-Lungen-Bereich, erhöhter exhalativer NO-Wert

Als Feedback zum Tag der offenen Tür in der Praxis am Biopunkt in Bremen berichte ich hier über die Ergebnisse der exhalativen NO-Gas-Messung an diesem Tag. Die Interessenten hatten schon mehrere Arzttermine bei internisten,...[mehr]


01.05.2013 Tag der offenen Tür am 04.05.2013

Einladung zum Tag der offenen Tür[mehr]


23.03.2013 Chelattherapie plus Ergänzung eines Orchesters von Mikronährstoffen ist bei Atherosklerose der Herzkranzgefäße erstaunlich wirksam

so etwa titelt Springermedizin online die Zusammenfassung des Multivitaminarms der TACT-Studie, also der Chelattherapiestudie bei KHK (Herzkranzgefäßerkrankung) bei der Jahrestagung des American College of Cardiology. Ich achte...[mehr]


17.02.2013 Nase zu, auch ohne Pollenflug

Die Überreaktion der Nasenschleimhaut gegenüber Umweltreizen wie Rauch, Gerüchen, chemischen Schadstoffen, Temperatur und Feuchtigkeitsänderungen wird als nasale Hyperreagibilität bezeichnet. Die Symptome können dann Niesreiz,...[mehr]


10.02.2013 Tragen wir Unkrautvernichter in uns und ist das die Ursache von Dysbiosen, Reizdarmsyndromen, Leaky gut Syndromen ?

Neue Erkenntnisse der Uni Leipzig unter der Leitung von Frau Prof. Kröger beweisen, dass Glyphosate, also so etwas wie Round up, dazu führen, dass gesundmachende Darmflora, wie Lactobazillen und Bifidobakterien abgetötet werden,...[mehr]


10.02.2013 Borreliose: Wann sind Antibiotika indiziert? Was macht man beim Post-Lyme-Syndrom ?

Bei einer eindeutigen Symptomatik werden Antibiotika auch ohne Laborkontrolle gegeben. Bei fraglichen Symptomen und einem positiven Borrelientiter und noch keiner vorangegangenen Antibiotikatherapie, ist diese ebenfalls...[mehr]


05.02.2013 Magenentzündung mit Helicobacter pylori, dem Magenkeim

Bei einer Besiedlung des Magens mit Helicobacter pylori wird klassischerweise eine sogenannte Tripeltherapie, also ein Magensäurehemmer und zwei Antibiotika, angewendet. Leider kommt es immer mal wieder zu einer...[mehr]


04.02.2013 Chronische Wunden werden mit zu wenig Sauerstoff versorgt.

Die chronischen Wunden zeigen sich als Ulcera crurum, also Geschwüre an den Beinen oder als diabetische Fußulcera sowie als Dekubitusgeschwüre am Gesäß oder an den Fersen. Die Ursache ist eine Durchblutungsstörung nebst...[mehr]


02.02.2013 Gesund durch Indianer-Heilwissen, von Paula Bakhuis, eine Buchempfehlung

Einer meiner Patienten lieh mir im November 2012 dieses Buch, dann schenkte er es mir später. Nun habe ich es in einer ständigen Ausleihe bei interessierten Patienten. Leider kommt es immer seltener zurück, wahrscheinlich, weil...[mehr]


28.01.2013 Zistrose, Cystus 052, als Tee, Creme oder Lutschpastille gehört eigentlich in jeden Haushalt

Die Zistrose gehört zu den Malvengewächsen und bildet ein Harz, dass den Körper vor dem Eindringen von Krankheitserregern schützt und die Bildung des Schleimhautimmunglobulin sIgA fördert. Erste Erfolge bei der chronischen...[mehr]


26.01.2013 Vorhofflimmern, was ist das, worin liegen die Gefahren der Therapie oder Nichttherapie

Vorhofflimmern hat ein Schlaganfallrisiko. Die Therapie ist nicht frei von Nebenwirkungen. Die Therapie senkt das relative Risko eines Schlaganfalls/Jahr um 25 %, absolut um 1 Prozent. Ein Vorhofflimmern kann auch eine schnelle...[mehr]


26.01.2013 Schreikinder, Dreimonatskoliken, nun weiss man, dass es die Darmflora ist, die die Gase erzeugt.

Dreimonatskoliken gelten als normal. Man dreht und wiegt das Kind, damit die Winde abgehen können und gibt zusätzlich Kümmeltee oder Entschäumer wie Lefax oder Espumisan. Nun haben niederländische Forscher die Stuhlflora der...[mehr]


25.01.2013 Jod ist oft zu wenig und selten zu viel! Jod bei Hashimoto ?

Eine wichtige Frage in der Jodversorgung ist der Umgang mit diesem wichtigen Halogenid bei an Hashimotothyreoiditis erkrankten Patienten. Hier geht die Lehrmeinung davon aus, dass man diesen Patienten kein Jod geben dürfe. Früher...[mehr]


22.01.2013 Sodbrennen, was soll ich essen ?

Sodbrennen ist ein Zeichen dafür, dass die Speiseröhre sich erschlafft und die Magensäure bei meist verschlossenem Magenausgang in die Speiseröhre zurückfließt. Die Ursache dafür ist meistens eine vermehrte Belastung mit biogenen...[mehr]


19.01.2013 Quecksilbernachweis bei Neugeborenen sollte unsere Verantwortung schon vor der Schwangerschaft schärfen!

Der Studie zufolge kommen jedes Jahr in Europa zwischen 1,5 und zwei Millionen Kinder zur Welt, in deren Haaren sich Quecksilberwerte über dem sicheren Grenzwert finden, heißt es im Fachblatt "Environmental Health". [mehr]


19.01.2013 Wer zwei Blutdruckmedikamente nimmt und jetzt noch ein NSAR einnimmt, hat ein erhöhtes Risko für Nierenversagen

NSAR, also Medikamente wie Diclofenac oder Ibuprofen, auch andere Profene oder Indometacin haben als Nebenwirkung die Blutdruckerhöhung, die Blutungsneigung und auch die Gefahr des Nierenversagens.[mehr]


18.01.2013 Darmbakterien können im Rahmen einer Stuhltransplantation Diabetes mellitus, Übergewicht, metabolisches Syndrom, chronische Darmerkrankungen und Darmkrebs korrigieren

Tiere fressen den Stuhl auf der Weide oder auch den ihrer Opfer, wohl weil sie spüren, dass es ihnen gut tut. Neue Forschungen zeigen, dass auch die Faekalübertragung gesunder Angehöriger und zwar möglichst direkt verwandter...[mehr]


10.01.2013 Zusammenfassung des Vortrags "Warnzeichen Vergesslichkeit"

Die Vergesslichkeit, als frühes Zeichen einer eingeschränkten Hirnfunktion, ist ursächlich eine Mitochondriendysfunktion und sollte als Warnzeichen wahrgenommen werden und den Weg zum Arzt ebnen. Die Korrektur der Ursachen für...[mehr]


30.12.2012 pAVK, Diagnostik und konservative Therapie in Bremen und Ritterhude

Die periphere arterielle Verschlusskrankheit, pAVK, eine Durchblutungsstörung, auch als Schaufensterkrankheit bekannt und dann Claudicatio intermittens genannt, kommt zunächst mit verschiedenen Symptomen daher. Charakteristisch...[mehr]


28.12.2012 Hat die Psyche Einfluss auf den Krebs?

Die Psycho-Neuro-Endokrinologie beschäftigt sich mit dem Einfluss der Psyche auf das Nervensystem und deren Kommunikationsmechanismen, insbesondere den Hormonen. Auch meine Dissertation kommt aus diesem Forschungsbereich. So...[mehr]


Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

NEUES:

14.01.2018

Algenpräparate, die in einem Tank, der keine Elektrolyte oder Weichmacher freisetzt und mit...


03.12.2017

Ich habe ja schon einmal eine Zusammenfassung zu Therapieansätzen mit natürlichen Mittel...


03.12.2017

Borrelien haben keine Resistenzen - eine Antibiose tötet Borrelien immer komplett ab. Die...


31.10.2017

Borrelien wird man nie ganz los. Antikörpertests können negativ sein, wenn in der Infektionsphase...


16.07.2017

D,L-Methadon ist ein Betäubungsmittel und die Indikation der Schmerzstillung muss stimmen. Aktuelle...


Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint (fast) jeden Sonntag.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

E-Mail: