Loading...

Dr. Wiechert Gesundheitsnews

From: "Dr. Wiechert Gesundheits-Newsletter" <info@dr-wiechert.com>
Subject: Dr. Wiechert Gesundheits-Newsletter Nachricht
Date: October 15th 2017

Gesundheitsnewsletter vom 15.10.2017

Heute ist in Niedersachsen Landtagswahl und wir haben einen sonnigen Herbsttag, der einen von der Wahl ablenken könnte. Am besten vor oder bei dem Spaziergang schnell noch wählen!


Am 21.10.2017 werde ich im Belluna Betten und Schlafkomfort-Fachgeschäft, Bremer Straße 40, 28844 Weyhe-Erichshof; 0421 / 56 881 im Rahmen eines Event-Tages um 14:00 Uhr einen interaktiven Vortrag halten. Zu Beginn des Vortrages werde ich in einem Brainstorming die Fragen erfassen und diese dann in dem Vortrag abarbeiten. Ich freue mch auf interessierte Gäste. Wegen der begrenzten Sitzplätze sollte man sich frühzeitig anmelden. Anmelden kann man sich bei Belluna 0421 / 56 881.


Am 28.10.2017 leite ich den nächsten Zertifizierungskurs für die Oxyvenierung. Die Anmeldung erfolgt über das Organisationsbüro der Medizinischen Woche Baden-Baden. Einige Plätze sind noch frei.


01.11.2017: Dr. Wiechert referiert interaktiv zum Thema: "Gesund durch die dunkle Jahreszeit- Seite 1-2 und Seite 2-4".
Es ist ein Vortrag für Laien mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe
oder auch für Apotheker und deren Team, um aus ihrem Bestand gut und hilfreich beraten zu können. Heilpraktiker und Kollegen sollten Ihre Patienten begleiten, so können Sie in dem interaktiven Vortrag die Nachhaltigkeit der therapeutischen Maßnahmen auch im Kreis anderer Fachkompentenzen bestätigt sehen. Das fördert normalerweise die Compliance.
Der Vortrag ist produktneutral und benennt nur Inhaltsstoffe.
Der Vortrag findet im Intercityhotel am Bahnhof in Bremen statt,
beginnt um 17:00 mit einer Small talk- und Come together-Stunde,
um 18:00 startet der Vortrag und
danach klingt der Abend  mit einem Snackbuffett aus.
Dafür ruft das Hotel 29,90 €/Person auf.
Diesen Preis erhebe ich, als durchgeleitete Kosten, als Eintrittspreis.

Verbindliche Anmeldungen erfolgen unter info@dr-wiechert.com, das Telefon 0421-395015  oder über die Faxnummer 0421-3961239. Wer das Einzugsverfahren scheut, kann den Betrag auch zeitgerecht überweisen oder in der Praxis im voraus entrichten.


Die Themen:

  • Prostatakrebsvorsorge -  Nun wird das PSA-Screening wieder rehabilitiert

  • Vitamin D schützt vor Gefäßverkalkung und schweren Herzerkrankungen

  • Sehbehinderungen nehmen zu

  • Kälte verbrennt Fett

  • Warum haben ältere, nicht übergewichtige, Menschen vermehrtes Bauchfett?

  • Unkraut im Hirn, als Metapher für falsche Proteinfältelung bei neurodegenerativen Erkrankungen.

  • Ein Schlüsselanhänger kann Allergene in Nahrungsmitteln entdecken

  • Bisher mussten Fischallergiker auf jeglichen Fisch verzichten

  • Fruchtzucker stört den Stoffwechsel - Obst nicht mit Gemüse verwechseln!

  • Ohne Zucker geht es nicht!


Prostatakrebsvorsorge -  Nun wird das PSA-Screening wieder rehabilitiert

Der DGU-Kongress entschied sich eindeutig für den PSA-Test als Sreeningmethode für das Prostata-Carcinom, weil eine gemeinsame Auswertung der ERSPC- und PLCO-Daten eine Mortalitätsreduktion von 35 bis 32 Prozent ergeben hat. (Die Quelle: Ann Intern Med 2017; Sept 5 online habe ich zu diesem Thema nicht gefunden). Eine schwedische Studie mit einer Beobachtungszeit von 18 Jahren bei Männern  von 50 bis 55 Jahren bestätigt das Ergebnis. Die Anzahl der Krebsdiagnosen verdoppelt sich, die Anzahl der Fälle mit metastasiertem Prostatakrebs halbiert sich und die Zahl der dadurch bedingten Todesfälle sinkt um 42%. Somit ist eine Lebensverlängerung durch diese Screeningmethode gegeben. Wichtig ist nur, dass man bei positiven Ergebnissen nicht in eine Übertherapie abgleitet. (Quelle: Ärztezeitung  04.10.2017, Nr. 103-190D) Ich bestimme immer den Quotienten aus fPSA/PSA ges., so erhalte ich auch eine Information über die Dignitätswahrscheinlichkeiten. Bevor man reinsticht, könnte man auch den Krebs mit antigengebundenen bildgebenden Verfahren lokalisieren. An die DNA-Zytometrie sei an dieser Stelle erinnert. Ich habe diesen Test bei entsprechender Lebenserwartung immer empfohlen und kenne auch meine Werte.


Vitamin D schützt vor Gefäßverkalkung und schweren Herzerkrankungen

Über Vitamin D, dass nun aufgrund der Stellung der Erdachse bis April 2018, trotz sonniger Tage, bei uns nicht mehr gebildet werden kann, habe ich schon wiederholt geschrieben. Ich habe auch belegt, dass die tägliche Einnahme genauso wichtig ist, wie die tägliche Sonne. Sie sitzen ja auch nicht 6 Tage im Dunkeln, um sich dann einen Tag in die Sonne zu legen. Dass das Veränderungen am Immunsystem und bei Autoimmunerkrankungen nach sich zieht, dürfte meinen Lesern bekannt sein. Über die Herzkraft, Vorhofflimmern, Herzerkrankungen und den Blutdruck im Rahmen des Renin-Angiotensin-Aldosteronsystems habe ich auch schon geschrieben. Die Größe eines Hirninfarktes und die Regenerationsfähigkeit nach so einem Infarkt dürfte auch bekannt sein. Heute möchte ich betonen, dass die Schwere einer Herzerkrankung dann am niedrigsten ist, wenn sich der Vitamin-D-Spiegel zwischen 30 und 100 nmol/l bewegt. 100 nmol/l/2,5= 40 ng/ml. Bei anderen Studien zum Hirninfarkt geht der Wert auf 50 ng/ml und Studien mit Autoimmunerkrankungen fordern mittlerweile Werte von 75 ng/ml.
Ein Vitamin-D-Mangel führt zu einem Anstieg des Parathormonspiegels, wodurch normalerweise die Calciumrückresorption in der Niere und knochenaufbauende Zellen (Osteoblasten) aktiviert werden. Dieses kann überschießend auch zu einer Überexpression von Geninformationen führen, die eine osteoblastenähnliche Umwandlung von Blutgefäßzellen bewirken, sodass diese Zellen Kalk einlagern. Arteriosklerose!
Für Jedermann lässt sich daraus aber ableiten, dass er seinen Vitamin-D-Spiegel kennen sollte, damit er ihn mit täglichen Dosierungen in dem Bereich hält, von dem man weiß, dass er der gesündeste ist. Mit Hilfe dieser Verlinkungen auf die Studien kann man seinem Arzt auch Futter geben, wenn der wieder von einem Hype oder einer Modeerscheinung spricht. Das gilt für andere Vitalstoffe genauso. Sie würden bei ihrem Auto ja auch nicht auf Anteile des Antiklopfmittels verzichten wollen, wenn ich das Auto einmal als Beispiel benutzen darf. Bei so einer Tankstelle würden Sie doch nicht mehr tanken oder?


Sehbehinderungen nehmen zu

Es ist also das Ziel, vermeidbare Ursachen für eine Sehbehinderung zu erfassen und zu berücksichtigen. Die Operation eines grauen Stars oder die Brillenversorgung sind in Deutschland kein Problem mehr. Dennoch sollte jedem bewusst sein, dass der Zeitpunkt des Eintretens des grauen Stars auch eine Quittung für einen langfristigen Mangel an Antioxidantien im Verhältnis zu deren Bedarf war. So bekommen manche Menschen die künstliche Linse schon mit 50 oder 60 Jahren und andere deutlich später. Vermutlich sind bei diesen Menschen auch andre Organfunktionen biologisch langsamer gealtert. Nun wird vom Sehkraft-Atlas ein Anstieg der durch Diabetes mellitus verursachten Sehbehinderungen um  25% bescheinigt. Daher sollte man sich bei schnell verfügbaren Kohlenhydraten zurückhalten und die Einflussgrößen auf den Zuckerhaushalt, wie Bewegung, Magnesium, Chrom, Zink, Antioxidantien, Gründe für silent inflammation optimieren. Bei der diabetischen Retinopathie und der Makuladegeneration sollte man auch an die Oxyvenierung denken!
Es nimmt aber auch die Kurzsichtigkeit zu. Davon sind insbesondere die Kinder und Jugendlichen durch die vermehrte Sehleistung in der Nähe bei Tätigkeiten am Handy, Computer, Tablet oder Buch betroffen. Also öfter mal den Blick in die Ferne schweifen lassen!


Kälte verbrennt Fett

Daher sitzen manche Menschen bei 16 °C leicht bekleidet, um den Körper zur Thermogenese aus Fett anzuregen. Andere, die bei 24 °C Raumtemperatur wohlig und entspannt sitzen, wundern sich, dass sie nicht abnehmen. Beides sind extreme Verhaltensweisen, spiegeln aber die Auswirkungen des Verhaltens auf die Zellphysiologie wieder. Damit der Körper das Fett für die Fettverbrennung aber auch mobiliseren und damit Körperwärme erzeugen kann, benötigt er lipolytische Enzyme, vor allem die ATGL (Adipose Triglyceride Lipase) der braunen Fettzellen. Im Tiermodell konnte nun nachgewiesen werden, dass es auch anders geht, weil die Energie dann aus anderen Fettzellen bereitgestellt wird. Fehlt das Enzym allerdings in der Herzzellen, dann kann die Wärme im Körper nicht mehr verteilt werden und dann ist es tödlich.


Warum haben ältere, nicht übergewichtige, Menschen vermehrtes Bauchfett?

Diese Frage stellen sich sicherlich viele und nun ist man der Antwort wieder ein Stückchen näher gekommen. Dass das Bauchfett mit vermehrter silent inflammation, also TNFa-Freisetzung einhergeht, dürfte mittlerweile bekannt sein. Nun hat man über die Zeitachse des Lebensalters gesehen, dass der Botenstoff Noradrenalin, den die Nerven des Bauchfettes bei Hunger den ausschütten und der die Fettverbrennung ankurbelt, von der Funktion der Makrophagen, die das Enzym MAOA (Monoaminooxidase-A) für den Noradrenalinabbau freisetzen, neutralisiert wird. Somit unterbleibt der Fettabbau.
Ich messe im Neurotransmitterstatus häufig einen Mangel an den Belohnungshormonen Dopamin und Noradrenalin. Das könnte hierin zum einen eine ursächliche Erklärung finden, zum anderen ist dann das Frust- oder Belohnungsessen mit einem hohen Kohlenhydratanteil die Ersatzbefriedigung. Andererseits bewirkt Nikotin beim Raucher ein ähnliches Belohnungserlebnis und der Raucher ist ja meistens nicht so dick, weil der Grundumsatz um ca 200 kCal /d erhöht und der Hunger reduziert wird.


Unkraut im Hirn, als Metapher für falsche Proteinfältelung bei neurodegenerativen Erkrankungen.

Mit Hilfe eines Kryo-Tomographen kann man mittlerweile beobachten, wie sich, ähnlich dem Wachstum von Kristallen, diese Verklumpungen von Hirneiweißen nach einer Initialzündung extrem vermehren, eben wie Unkraut. Die Struktur dieser aus Aminosäuren bestehenden Proteine (Eiweiße) wird durch Disulfidbrücken, die werden von schwefelhaltigen Aminosäuren, insbesondere von Cystin, geliefert, gehalten und verändert. Daher sollten diese Aminosäuren nicht mangeln. Leider messe ich oftmals einen Mangel an Cystin. In dieser kryo-elektronen-tomographischen Untersuchung sah man am Beispiel der Huntingtonschen Erkrankung, dass die Aminosäure Glutamin an das Ende der fertigen Eiweiße geheftet wurde, wodurch diese verklebten. Dieses spielt sich dann im endoplasmatischen Retikulum ab. Wird dessen Funktion gestört, müllt sich die Zelle zu. Noch gibt es kein Unkrautvernichtungsmittel, daher muss man jeden Tag für seine Gesundheit sorgen und seine Zellen mit dem versorgen, was sie für eine optimale Funktion benötigen.


Ein Schlüsselanhänger kann Allergene in Nahrungsmitteln entdecken

Wenn man von einer Nahrungsmittelallergie betroffen ist, dann sind Restaurantbesuche oder auch Einladungen sowie nicht deklarierte Verunreinigungen von Fertiglebensmitteln immer mit einem hohen Risiko allergischer Reaktionen verbunden. Ein kleines Gerät in der Größe eines Schlüsselanhängers für 40 $ kann man immer dabei haben. Es identifiziert leider nur 5 Allergene, diese aber in hoher Sensitivität innerhalb von 10 Minuten. Erweiterungen sind möglich und werden sicherlich auch bald auf den Markt kommen.


Bisher mussten Fischallergiker auf jeglichen Fisch verzichten

Nun hat man festgestellt, dass einzelne Fischsorten doch vertragen werden können. Bei einem Drittel der Betroffenen trifft das zu. Wer also unbedingt Fisch essen möchte, kann sich nun testen lassen.


Fruchtzucker stört den Stoffwechsel - Obst nicht mit Gemüse verwechseln!

Ich schrieb schon häufiger über den Fruchtzucker, Sie erinnern sich,
er macht nicht satt, aber dick,
er erhöht die Harnsäure und den Blutdruck,

er vernichtet das ATP
und was er sonst noch so macht, lesen Sie hier!


Ohne Zucker geht es nicht!

Nervenzellen ernähren sich von Zucker. Zuckermoleküle glykolysieren unser Zellen wie ein Personalausweis. Wenn es dabei zu Fehlern kommt, dann entstehen Autoimmunerkrankungen oder Krebszellen können sich tarnen oder oder...

Forward to a Friend
 
 
  • This mailing list is a public mailing list - anyone may join or leave, at any time.
  • This mailing list is announce-only.

Aktuelle Neuigkeiten und Wissenswertes rund um die Gesundheit. Die Ausgaben erscheinen ca. alle 7-14 Tage und werden Ihnen per Email zugestellt..

Privacy Policy:

Zum Zwecke des Emailversands wird Ihre Email-Adresse gespeichert. Diese wird nicht an Dritte weitergegeben.

Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint (fast) jeden Sonntag.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

E-Mail: