Loading...

Aufbautherapie

Erschöpfung kann viele Ursachen haben. Heute wird dazu auch gerne "Burn out" gesagt. Richtig dabei ist, dass es Menschen trifft, die von sich mehr verlangen, als sie im Moment zu leisten in der Lage sind, die also für etwas brennen oder begeistert sind. Schnell wird hier auch von Depression gesprochen. Oftmals ist die Ursache aber ein Mehrverbrauch von Vitalstoffen oder eine  verminderte Resorption der Mikronährstoffe. Die Ernährungsanalysen der Ernährungsprotokolle mittels der Software der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) haben bisher auch noch keinen Probanden ausgeworfen, der sich nicht in mindestens einer wesentlichen Substanz mangelernährt ist. Da aber das schwächste Glied einer ineinander greifenden Kette von Funktionen die Reißfestigkeit dieser Kette bestimmt, ist so eine Diagnostik essentiell. Laboruntersuchungen zeigen, dass gemäß Protokoll und Nährwerttabelle trotz eigentlich nahezu ausreichender Versorgung, erhebliche Mangelzustände im Blut vorliegen. Paradoxerweise findet man mitunter einen Mangel an Aminosäuren bei Probanden, die sich vornehmlich ketogen ernähren. Um die Ursachen zu ergründen, gehe ich gerne wie folgt vor:

Anamnese

Körperliche Untersuchung

Ernährungsprotokoll

Laboruntersuchungen für

- Aminosäurestatus

- Fettsäurestatus, aus der Blutkörperchenmembran, 60-90 Tage-Wert

- Vollblut- und Serum-Elektrolytanalyse

- lipidkorrigiertes Coenzym Q10

Therapie

- Ausgleich der Mangelsituationen oral und  per Infusion (Managerinfusion)

- individuelle ursächliche Symptomtherapie, siehe dazu das Therapiespektrum

- Auflösen begrenzender Glaubenssätze, hierzu Überweisung

 

Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint (fast) jeden Sonntag.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

E-Mail: