Kategorie: Entgiftungstherapie, Untersuchungen, Prävention
11.08.2018 Essentielle und toxische Metalle - was ist darüber bekannt?
Viele Erkrankungen sind durch Mängel essentieller Substanzen oder deren Verdrängung durch toxische Substanzen bedingt. Eine ursachenorientierte Diagnostik versucht das aufzudecken und ergebnisorientiert zu therapieren, um weitere Folgen für die Person oder die kommenden Generationen abzuwenden. Standard ist die Symptomtherapie. Die in Studien belegten Ursachen sind in den Leitlininen der Diagnostik nicht vorgesehen, aber es ist Schulmedizin, dieses zu tun.

In der Vollblutmineralanalyse kann man für 104,- € 35 toxische Metalle bestimmen lassen. Es gibt dort auch Referenzwerte, dennoch gibt es auch genügend Studien, die belegen, dass es für toxische Metalle keine unbedenkliche Untergrenze gibt.
»Jede Festlegung einer Wirkungsgrenze für die Blutblei­belastung wäre willkürlich und daher ungerechtfertigt«, schreiben Mitglieder der Kommission in einem Beitrag im »International Journal of Hygiene and Environmental Health« (doi: 10.1016/j.ijheh.2010.04.002). Leser meiner Newsletter wissen um die unterschiedlichen genetischen Entgiftungseigenschaften und dass auch diese Enzyme Kofaktoren und Hilfsantioxidantien benötigen. Im vorherigen Artikel, s. o., habe ich den Verdrängungseffekt beschrieben. In der Sprechstunde wähle ich gerne das Beispiel mit dem Busunternehmen, das kostendeckend fährt, also die Schulnote vier für ausreichend bekommt.
Ausreichend ist ja auch die Messlatte der Solidargemeinschaft für die medizinische Versorgung
. Auf mehr haben wir keinen Anspruch, aber was ist ausreichend? Sehen Sie dazu das studienbelegte Argument für die ablehnende Kasse, das ich heute im Internet gefunden habe.
Wenn also der Bus kostendeckend fährt, ist er zu vierzig Prozent ausgelastet. Wenn der nun an einer Bushaltestelle anhält und die Türen öffnet, könnten fünf Rowdies in Windeseile die Sitze aufschlitzen, den Fahrgästen die Handtaschen, Handys und Geldbörsen klauen, dem Fahrer kräftig eins über den Schädel hauen, dessen Kasse entwenden und wieder verschwinden. Wäre der Bus inklusive der Stehplätze mit zahlenden Gästen besetzt, müsste der Busfahrer beim Öffnen der Türen aufpassen, dass keiner der zahlenden Gäste hinausfällt und von aussen kann kein Rouwdy eindringen. Dann treten die Rouwdies vielleicht eine Beule in die Karosserie und zerstören einen Scheinwerfer, aber der Bus kann mit leichten Blessuren weiterfahren und das wichtige Gut, die Fahrgäste, sind geschützt.
Chronische Müdigkeit oder die Vielzahl der im vorherigen Artikel aufgezählten Symptome sowie viele Erkrankungen sind durch solche Dysbalancen von essentiellen zu toxischen Elementen bedingt.

Es folgt eine Auflistung in Anlehnung an die Homepage von Micro Trace Minerals:

Ferritin transportiert insbesondere Eisen, Zink und Aluminium. Es ist der Trojaner, der die Bluthirnschranke überschreiten darf. Bei Alzheimerpatienten ist der Aluminiumwert des Ferritins um das Siebenfache erhöht.

Blei im Blut drückt die Stimmung, fördert Depression, Angst und Pessimismus.

Blei beschädigt über Calmodulin den Calciumhaushalt und erklärt darüber seine Giftigkeit.

Bluthochdruck kann, vor dem Griff zu einer Blutdrucktablette, durch viele Einflussgrößen optimiert werden. Die Metalle Blei, Cadmium, Mangan, Selen, Kupfer beeinflussen den Blutdruck um 27 mmHg systolisch und 14 mmHG diastolisch.


Quecksilber reichert sich im Rückenmark an und das besonders bei ALS-, aber auch M.Parkinson und Alzheimer-Patienten. Interessant wäre eine Untersuchung der Liquorflüssigkeit auf Metalle. Das Labor IMD würde das in Rücksprache machen.

Quecksilber zeigt bei M-Alzheimer im Anfangsstadium dreimal so hohe Blutspiegel, wie in der Kontrollgruppe.

Bei Ängstlichkeit finden sich Dysbalancen zwischen Zink und Kupfer im Blut. In der Regel führt das Kupfer.

Zinkbedarf - Risiko und Nutzen - eine umfangreiche Übersicht.

Asthma durch  Luft mit Benzol, Cadmium, Ammoniak sowie Feinstäube.

Autismus zeigt Mangel an Zink und Mangan in den Milchzähne, also eoine Langzeitbeobachtung, ein Ungleichgewicht essentieller zu toxischen Metallen in der Haaranalyse.

Hilfe bei Autismus, Aspergersyndrom und ADHS - ein Handbuch zu Ursachen und therapeutischen Möglichkeiten.

Arsen ist krebserregend. Was sagt das Bundesamt für Risikobewertung ? Was sagt das BfR dazu im Hinblick auf Kleinkinder?

Krebszellen verändern den Stoffwechsel und akkumulieren Eisen, Nickel, Chrom, Kupfer, Blei. Diese Metalle stehen stellvertretend für eine hohe Belastung mit freien Radikalen, Lipidperoxidation, DNA-Schäden und Mutationen. Vitamin-C-Infusionen und Polyphenole könnten hier etwas ausgleichend wirken. Hierzu ein Link zur Vitamin-C-Hochdosistherapie von Onkopedia.

Aluminum erhöht das Brustdrüsenkrebsrisiko.

Pancreaskrebs akkumuliert Chrom, Selen und Molybdän.

Kalzium. Eisen, Zink und Nickel akkumulieren im Prostatakrebs.  Siehe dazu das Nickellexikon!

Diabetes mellitus. Es lohnt sich nach den Metallen Zink, Arsen, Cadmium, Blei und Nickel zu schauen.

Was ist bei der Trisomie 21, dem Down-Syndrom auffällig?
 Es geht um Vitamin A, D, C, B1-6-9-12, Carnitin, Cholin, Carnosin, Magnesium, Mangan, Selen, Zink, Kupfer, Serin, Cystein, Phenylalanin, Tryptophan und die Superoxiddismutaseaktivität.

Endometriose - Ursache und Hilfe - Xenobiotica und Schwermetalle.
Endometriose und Gebärmuttermyome: Cadmium

Quecksilber ist  bei MS-Patienten höher.

Besonderheiten des Mineralhaushaltes bei MS-Patienten.

Wie Quecksilber Neuronen schädigt, ein Kurzfilm.

M. Parkinson: Die Bedeutung des Mangans.

Hauterscheinungen bei Quecksilberbelastung.

Weitere Symptome einer Quecksilberbelastung im Mund.

Die Chelattherapie mit DMPS, DMSA, NaCaEDTA, NaEDTA führe ich in meiner Praxis regelmäßig durch.

Die TACT-Multicenterstudie zur Chelattherapie mit NaEDTA und Untergruppen wie Diabetes mellituns und Multivitaminversorgung.

Ein Review zu Quecksilber, dessen Toxizität und Therapie!

Mittlerweile gibt es MRT-Geräte mit einer Feldstärke von 7 Tesla. In Bremen hat das modernste Gerät 3 Tesla. Bei einer solchen Flussdichte wird aus Amalgamfüllungen oder deren nicht sauber entfernten Resten unter anderen Zahnfüllungen, das Quecksilber freigesetzt.

In einem Versuch mit amalgamgefüllten Zähnen in künstlichem Speichel  wurde eine 20-minütige Untersuchungssequenz simuliert. Dabei wurden ein 1,5-Tesla und ein 7-Tesla-Gerät miteinander verglichen. Bei der 1,5 Tesla-Untersuchung veränderten sich die Werte im Speichel nach 24 Stunden gegenüber der nicht behandelten amalgamhaltigen Zahngruppe nur gering, im Durchschnitt stieg der Quecksilbergehalt im Speichel von 141 µg/l auf 172  µg/l. In der 7-Tesla-Gruppe stieg der Quecksilbergehalt im Speichel auf 673 µg/l. 10 % des Quecksilbers im Speichel wird normalerweise ins Blut resorbiert.

Mit der Handystrahlung machen wir es täglich freiwillig! Bei Nichthandynutzer liegen die Speichelwerte für Quecksilber bei 0,026 +/- 0,008 mg/l und bei der Handynutzung mit 30 cm-Abstand zum Smartphone nach einem 20-minütigem Gespräch bei 0,56 mg/l +/- 0,25 mg/l

Versicherer lehnen die Notwendigkeit der Metallausleitung ab - hierzu das studienbelegte Gegenargument!


Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

NEUES:

24.09.2018

Die Insulinsensitivität und die Fähigkeit der Mitochondrien zur Zuckerverwertung ist gut beforscht....


10.06.2018

Immer wieder wird behauptet, dass wir in Deutschland oder Westeuropa eine ausreichende oder sogar...


09.05.2018

Elektrolyte im Serum und zeitgleich im Vollblut - macht das Sinn?


05.05.2018

Nanopartikel, wie Titan- oder Siliciumdioxid, hemmen die SOD, die GSH-Px, erhöhen oxidativen Stress...


Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint (fast) jeden Sonntag.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

E-Mail: