Loading...

Kategorie: Prävention
08.10.2016 Herzinfarkt - Fischöl verbessert die Ausheilung, vermindert die Vernarbung und die Entzündung
Die Bestimmung der Omega-FS in der Erythrozytenmembran, also genauso, wie es in meinen Praxen der Fall ist, zeigte eine direkte Dosisabhängigkeit zur Wirkung. Die Patienten mit dem besten LC-Omega-3-Index hatten die beste Verbesserung des Volumenindex der linken Herzkammer, nämlich 13 %.

358 Herzinfarktpatienten wurden doppelblind und randomisiert in 3 Krankenhäusern in Boston neben der akuten Standardbehandlung mitÖffnet externen Link in neuem Fenster Fischöl oder Placebo behandelt. In dieser Studie kamen endlich einmal korrekte Dosierungen zum Einsatz, nämlich 4g Omega-3-FS/Tag. In den ersten sechs Monate nach dem Infarkt zeigte die Fischölgruppe eine signifikante Verkleinerung des Volumenindex der linken Herzkammer und einen deutlich geringeren bindegewebigen Umbau des verletzten Herzmuskels, also weniger funktionsloses, die elektrische Erregungsleitung behinderndes, Narbengewebe. Die Bestimmung der Omega-FS in der Erythrozytenmembran, also genauso, wie es in meinen Praxen der Fall ist, zeigte eine direkte Dosisabhängigkeit zur Wirkung. Die Patienten mit dem besten LC-Omega-3-Index hatten die beste Verbesserung des Volumenindex der linken Herzkammer, nämlich 13 %.
Da ein Placebotest möglich war, wird das Öl frisch gewesen sein und nicht nach Fisch gerochen oder geschmeckt haben, denn oxidierte bzw. ranzige Fette haben diese Wirkung nicht.
Öffnet externen Link in neuem FensterHier sind über 7 Seiten Artikel meinerseits zum Thema Fischöl verlinkt. Wer immer noch zweifelt oder glaubt, dass er mit Lachsölkapseln etwas erreichen könnte, der ist dann wohl beratungsresistent.


Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

NEUES:

16.07.2017

D,L-Methadon ist ein Betäubungsmittel und die Indikation der Schmerzstillung muss stimmen. Aktuelle...


25.06.2017

Das Erschöpfungssyndrom, auch gerne als Burnout-Syndrom beschrieben, wird schwerpunktmäßig in die...


27.05.2017

Effect of Statin Treatment vs Usual Care on Primary Cardiovascular Prevention Among Older...


20.05.2017

Prof. Dr. Henrik Walter, Direktor der Forschungsabteilung Mind and Brain der Universitätsklinik...


30.04.2017

Therapierbarkeit einer mütterlich vererbten Erkrankung im Sinne einer Punktmutation der...


Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint (fast) jeden Sonntag.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

E-Mail: