Kategorie: Prävention, Therapie, Entgiftungstherapie, Immuntherapie
27.02.2015 Autoimmunerkrankungen durch Quecksilber nachgewiesen
Nun wurde doch tatsächlich in Environmental Health Perspectives eine Studie veröffentlicht, in der anhand von Frauen im Alter von 16-49 Jahren, im Zeitraum von 1999 bis 2004, in Michigan festgestellt wurde, dass sogar das organische Quecksilber aus Fischen, das im Allgemeinen als wenig gefährlich gilt, zu vermehrter Autoantikörperbildung führte. Je höher der gemessene Quecksilber-Level im Blut der Frauen war, auch umso mehr Autoantikörper waren zu messen. Diese gelten als die Vorstufe zu Autoimmunerkrankungen.

Autoimmunerkrankungen durch Quecksilber nachgewiesen

Vitamin D ist in der Lage überschießende Immunreaktionen zu harmonisieren. Nutzt man andere Methoden und Mittel, die so etwas ebenfalls erreichen, läßt sich der Effekt potenzieren. (Oxyvenierung, Sanakintherapie, Blutlaser, Metallausleitung, Entgiftung, Vermeidung vermeidbarer Stressoren wie Umweltgifte, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Elektrosmog, Feinstaub, Optimierung der entgiftenden udn antioxidativen Substanzen in den oberen Normbereich).
Eine Untersuchung der Öffnet externen Link in neuem FensterLeberentgiftung und der Öffnet externen Link in neuem Fenstermitochodrialen SOD-2 sollte die Diagnostik abrunden, da sich daraus wichtige Informationen für die Therapie und Notwendigkeit der Vermeidung gewisser Substanzen ergeben.

Nun wurde doch tatsächlich in Environmental Health Perspectives ein Studie veröffentlicht, in der anhand von Frauen im Alter von 16-49 Jahren, im Zeitraum von 1999 bis 2004 in Michigan festgestellt wurde, dass sogar das organische Quecksilber aus Fischen, das im Allgemeinen als wenig gefährlich gilt, zu vermehrter Autoantikörperbildung führte. Je höher der gemessene Quecksilber-Level im Blut der Frauen war, auch umso mehr Autoantikörper waren zu messen . Diese gelten als die Vorstufe zu Autoimmunerkrankungen. Die Therapie der Wahl wäre hier die Chelattherapie mit Ausgleich der fehlenden Substanzen, wie mit obigen Links angedeutet !


Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

NEUES:

24.09.2018

Die Insulinsensitivität und die Fähigkeit der Mitochondrien zur Zuckerverwertung ist gut beforscht....


11.08.2018

Viele Erkrankungen sind durch Mängel essentieller Substanzen oder deren Verdrängung durch toxische...


10.06.2018

Immer wieder wird behauptet, dass wir in Deutschland oder Westeuropa eine ausreichende oder sogar...


09.05.2018

Elektrolyte im Serum und zeitgleich im Vollblut - macht das Sinn?


05.05.2018

Nanopartikel, wie Titan- oder Siliciumdioxid, hemmen die SOD, die GSH-Px, erhöhen oxidativen Stress...


Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint (fast) jeden Sonntag.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

E-Mail: