Kategorie: Cellsymbiosistherapie, Prävention, Tumortherapie, Schmerztherapie, Durchblutungstherapie, Lichttherapie, Immuntherapie
10.10.2013 Reveratrol, Curcumin, Zimt, Ingwer - der intelligente Einsatz von Naturstoffen bei Erkrankungen
Im Verlauf des Artikels zeige ich Verlinkungen zu Internetseiten auf, die zu diesen und anderen Naturstoffen sachlich fundierte Aussagem mit Quellenangabe aufweisen. Im Rahmen der komplementärmedizinischen Anwendung lassen sich daraus vielfältige Indikationen ableiten aber auch Erkenntnisse gewinnen, warum der zeitlich parallele Einsatz zu anderen Therapien ungünstig sein kann. Teilweise lassen sich anhand der Quellenangaben auch die in den Studien genutzten Dosierungen finden, so dass sich Minimaldosierungen und auch Dosierungsintervelle für die Naturstoffe ergeben.

Curcumin hat eine lange Indikationsliste bei Krankheiten und in der Prävention. Öffnet externen Link in neuem FensterDieser Artikel zeigt auch seine biochemischen Wirkungen auf. Nach den Erkenntnissen von Dr. Kremer erfüllt es  als Bindeglied zwischen dem dritten und vierten Schritt der Atmungskette in den Mitochondrien auch lichtquantenmodulierende Eigenschaften. Dabei übernimmt es die informative Funktion des dort bei vielen Erkrankkungen durch Entzündung verbrauchten Enzym Cytochrom C. Daraus erklärt er auch die breite Wirkung , die sich durch die "0:1" oder "ja: nein-Funktion" eines rein biochemischen Schalters nicht erklären ließe.

Öffnet externen Link in neuem FensterResveratrol entwickelt seine Wirkung am ersten Schritt der Atmungskette. Die breite Wirkung bei Krankheiten und in der Prävention lässt sich ebenfalls nicht durch eine reine Ja-Nein-oder an:aus-Information erklären, so dass auch hier von einer lichtquantenmodulierenden Eigenschaft auszugeheen ist, die sich auf die Phenolringstruktur und den Öffnet externen Link in neuem FensterPi-Elektronen Stoffwechsel begründen muss. Öffnet externen Link in neuem FensterPI-Komplexe

UnterÖffnet externen Link in neuem Fenster interessante Links finden Sie auch die Rubrik der lichtquantenmodulierenden Pflanzenstoffe, diese Lsite wächst ständig und lohnt einen Blick.


Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

NEUES:

04.02.2018

Ein neuer Beweis, dass intakte Borrelien trotz Antibiose und negativem Antikörperstatus im Gewebe...


20.01.2018

Gelenkschmerzen können entzündlich oder auch belastungsreaktiv bzw. degenerativ sein. Neben einer...


14.01.2018

Algenpräparate, die in einem Tank, der keine Elektrolyte oder Weichmacher freisetzt und mit...


03.12.2017

Ich habe ja schon einmal eine Zusammenfassung zu Therapieansätzen mit natürlichen Mittel...


03.12.2017

Borrelien haben keine Resistenzen - eine Antibiose tötet Borrelien immer komplett ab. Die...


Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint (fast) jeden Sonntag.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

E-Mail: