Loading...

Kategorie: Zecke, Aktuelles zur Zecke
01.04.2012 Meldepflicht für Borreliose im Saarland und in Rheinland-Pfalz seit 2011, Bayern will sie auch einführen
Die Borreliose führt zu 60.000 bis 100.000 Neuerkrankungen in Deutschland pro Jahr. Um dieser Sache genauer auf den Grund gehen zu können, entschliessen sich immer mehr Bundesländer dieses per Meldepflicht zu erfassen.

Wie die Meldepflicht im Detail ausgeführt wird und was nach einem Zeckenbiss an Diagnostik vorsorglich oder im Verlauf zu erheben ist, ließ sich aus den Veröffentlichungen nicht ablesen.

Leitet Herunterladen der Datei einSaarland

Leitet Herunterladen der Datei einRheinland-Pfalz

Leitet Herunterladen der Datei einBayern

Bekannt ist aber, dass eine Serokonversion, also der Nachweis, dass eine  Infektion stattgefunden hat, spätestens am 57. Tag nach einem Zeckenbiss abschliessend beurteilt werden kann.

Wer an derÖffnet externen Link in neuem Fenster Zeckenstudie teilnimmt, nimmt auch an einer solchen Überprüfung teil. Dieses ist für den Teilnehmer kostenfrei.

Prävention ist natürlich die beste Lösung. Die Baden-Württemberg-Stiftung versteht hierunter eine landwirtschaftliche Maßnahme, bietet aber auch den Leitet Herunterladen der Datei einkostenlosen Bezug einer Zeckenkarte an, mit der man eine Zecke, die gebissen hat, von der Haut lösen kann. Dieser Karte ist auch ein Beschreibung zur Handhabung beigelegt

Anders als die Borrelien, die erst verzögert in die Bissstelle und dann auch erst Tage später ins Blut übergehen, erreichen die Viren der Leitet Herunterladen der Datei einFrühsommermeningoencephalitis  (FSME) sofort, also binnen Stunden, ihr Ziel. Dagegen kann man sich impfen. Wer also in Öffnet externen Link in neuem FensterGebiete reisen könnte, in denen die Zecken mit FSME infiziert sein könnten, sollte sich alsbald impfen lassen.

Nach einem Stich mit einer FSME-infizierten Zecke bleibt fast nur noch schicksalshaftes Abwarten bezüglich des Verlaufs übrig, mit dann nur noch sympromatischer Therapie, unter Umständen auf der intensivstation. Gut wenn man dann den Impfschutz hat !

Diese Impfung bieten wir in unserer Praxis an.

Wer hier in Bremen und umzu frisch von einer Zecke gebissen wurde, hat eine gut dreißigprozentige Wahrscheinlichkeit, dass diese mit einer Borrelie infiziert war.

Sprechen Sie ruhig auf den AB, wir hören die Meldungen regelmäßig ab.

0421-3967818


Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

NEUES:

31.10.2017

Borrelien wird man nie ganz los. Antikörpertests können negativ sein, wenn in der Infektionsphase...


16.07.2017

D,L-Methadon ist ein Betäubungsmittel und die Indikation der Schmerzstillung muss stimmen. Aktuelle...


25.06.2017

Das Erschöpfungssyndrom, auch gerne als Burnout-Syndrom beschrieben, wird schwerpunktmäßig in die...


27.05.2017

Effect of Statin Treatment vs Usual Care on Primary Cardiovascular Prevention Among Older...


20.05.2017

Prof. Dr. Henrik Walter, Direktor der Forschungsabteilung Mind and Brain der Universitätsklinik...


Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint (fast) jeden Sonntag.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

E-Mail: