Loading...

Kategorie: Aktuelles zur Zecke, Zecke
20.03.2012 Zecke entfernen, aber wie und wann ? Borreliose abwenden !
Zecken-Alarm! Bremer Arzt warnt vor den Blutsaugern, gibt aber auch Hilfe zur Selbsthilfe und bietet die Vermittlung in eine Zeckenstudie an.

Wie akuell das Thema ist, zeigt folgenderÖffnet externen Link in neuem Fenster Link zu N-TV von heute und meine persönliche Erfahrung in der Form, als dass ich heute morgen meiner Katze eine dicke Zecke entfernt habe und hoffe, dass keine kleine Zecke in der Sofaritze auf mich wartet.

 

Das Medizinische Labor Bremen zeigt auf seiner Seite sehr anschaulich, wie man eine Öffnet externen Link in neuem FensterZecke entfernen sollte.

Allerdings sind die meisten Zecken im Moment noch so klein, dass auch diese Methode nicht greift. Hier nutzen Sie am besten eine Splitterpinzette oder vielleicht funktioniert auch ein Läusekamm. Wichtig ist es, die Zecke am Kopf zu fassen, sie nicht zu quetschen und senkrecht unter gleichmäßigem Zug anzuheben, die Haut spannt sich und dann etwas Geduld zu haben, damit sich die Zecke möglichst als Ganzes aus der Haut löst. Reste entfernen wir dadurch, dass wir sie mit einer scharfen Kanüle unterfahren, dann mit der Splitterpinzette fassen und mit diesem Hautfetzchen abschneiden, ähnlich wie man einen Splitter entfernt.

In Bremen und umzu sind ein Drittel der Zecken mit Borrelien befallen, während man sich hier um die FSME, Frühsommermeningitis, keine Sorgen machen muss.

In einer Hausarztpraxis für Allgemeinmedizin finden Sie bei einem frischen Zeckenbiss ausreichende Hilfe.

Oft wird diese Zecke aber bemerkt, wenn die Praxis zu hat. Was machen Sie dann ? Ist das ein Fall fürs Krankenhaus ?

Eigentlich nicht, denn unter obigem Link sehen Sie ja, wie sich selbst helfen können. Hat die Zecke weniger als 6 Stunden gesessen, dann besteht gar keine Gefahr der Borreliose, bis 24 Stunden eine ganz geringe Gefahr, danach nimmt die Gefahr dann aber schlagartig zu.

Was nun, immmerhin besteht eine 33-prozentige Infektionsgefahr ?

Sollte man sofort ein Antibiotikum nehmen ? Davon hört man ja auch immer wieder, das die viel zu leichtfertig gegeben werden.

Nunja, wann weiß mittlerweile, dass die Borrelien ca. 4 Tage nach dem Übertritt in die Bissstelle dort verbleiben.

Daraus leitet sich die begründete Hypothese ab, dass eine Antibiotikatherapie, die im Einnehmen von Antibiotika besteht, in diesem Krankheitsstadium eine Übertherapie wäre.

Was also tun ? 33-prozentige Wahrscheinlichkeit ist ja nicht ohne, die Chance hätte man beim Glücksspiel gerne.

Die Öffnet externen Link in neuem FensterZeckenstudie bietet die Möglichkeit ein bewährtes Medikament an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf die Bissstelle aufzutragen, sicherheitshalber wird die gesicherte Zecke auf Borrelieninfektion untersucht und Sie werden zu Begiinn und am Ende darauf untersucht, ob Sie eine Infektion hatten oder trotz der Medikation erworben haben. Sicherheitshalber werden Sie zur Abwehr dieses denkbar ungünstigen Ergebnisses derweil nachbetreut, ja Sie müssen sich sogar an Tag 10 und an Tag 30 nach dem Zeckenbiss bei dem Studienleiter melden.

Im Falle eines Falles nutzen Sie bitte unseren AB unter 0421-395015, wir hören die AB gregelmäßig ab.

Bevor sie allerdings zur Unzeit zum Telefon greifen, sollten Sie den ersten Link dieses Beitrags, nämlich Öffnet externen Link in neuem Fensterwie entferne ich die Zecke lesen und umsetzen. Diese Zecke bewahren Sie dann bitte auf. Um die Bisstelle machen Sie bitte einen Kreis, z.B. mit einem Kugelschreiber oder einem Filzstift. Alles weitere wird dann besprochen.

Am besten ist es natürlich, wenn Sie gar keinen Zeckenbiss haben.

 


Donnerstags-Info-Telefon
17.00 - 18.00 Uhr

NEUES:

31.08.2014

Die Medical Tribune (49. Jahrg., Nr. 35, 29.August 2014) berichtet aus einer Pressemitteilung der...


10.08.2014

Nachdem nun in immer mehr Studien Zusammenhänge zwischen der Mobilfunkbelastung und...


03.08.2014

Grundlagenforschungsstudien mit Tumorzellen und normalen Zellen haben gezeigt, dass ein saures...


14.07.2014

Der Spiegel berichtet über dunkle Machenschaften bei der Entstehung des MSP- und PSP-Testes. Prof....


13.07.2014

Durchfall, Bauchkrämpfe, Streifen in der Toilette durch Fettstühle, Blähungen, unangenehmes...


Newsletter

Praxisnews und Wissens- wertes rund um die Medizin.
Erscheint ca. alle 7-14 Tage.

Melden Sie sich kostenlos bei meinem Newsletter an.

Email-Adresse: