Kategorie: Prävention, Sonstiges
27.11.2011 Nabelschnurblut einfrieren, nur Marketing? Bei Sauerstoffmangel unter der Geburt vielleicht die Lösung !
Immer wieder hört man, dass das Einfrieren von Nabelschnurblut wegen fraglichen Nutzens nicht von den Kassen bezahlt wird.

Ob das der Grund ist, soll hier nicht diskutiert werden, aber dass man in eher ausweglosen Situationen damit dennoch Erfolge erzielen kann, zeigt folgender Artikel aus der Ärztezeitung, den ich Ihnen hier als Link anbieten möchte.