BCR-Therapie: Frei von Nebenwirkungen

BCR-Therapie

Die Biologische Cell-Regulation (BCR) verbessert insbesondere bei Schmerzzuständen den Lymphabfluss, kann die Heilung beschleunigen, stärkt das Immunsystem und wirkt auch antibakteriell.

Während der schmerzlosen Behandlung sitzen oder liegen Sie ganz entspannt auf einer Liege. Es werden mehrere Klebeelektroden so angeordnet, dass der Mikrostrom dreidimensional den Schmerzpunkt kreuzt. Gleichzeitig wird der Lymphabfluss zur Entgiftung angeregt.

Die BCR aktiviert den Stoffwechsel des schmerzhaften Gewebes und verbessert den Lymphabfluss. Dadurch wird die Entgiftung angeregt, die Selbstheilungskräfte des Körpers können aktiviert und die Heilungsphase deutlich verkürzt werden. Auch der Stoffwechsel nicht direkt durchbluteter Körperteile wie Sehnen, Bänder und Knorpel, kann so aktiviert werden.

Beispielhafte Einsatzgebiete der BCR-Therapie mit Mikrostrom:

• Gelenk- und Wirbelsäulentherapie
• Arthrose, Arthritis, Rheuma und Gicht
• Sehnen- und Bandverletzungen, Frakturen
• Fibromyalgie, Tennisellenbogen und Fersensporn
• Muskuläre Schmerzsyndrome

Die Therapie ist Bestandteil des sogenannten Öffnet externen Link in neuem FensterHufeland-Verzeichnisses für naturheilkundliche Therapieverfahren und wird von mir gem. diesem abgerechnet. Die Kosten pro Anwendung betragen 38,00 €.

Haben Sie Fragen?

Öffnet externen Link im aktuellen FensterWeitere Informationen


Häufig gestellte Fragen

Zum Anzeigen einer Antwort auf die Frage klicken oder:

Alle anzeigen / Alle verbergen

fold faq

Ich bin kassenärztlich versichert, kann ich auch zu Ihnen kommen ?

Natürlich. Viele meiner Patienten sind kassenärztlich versichert und tragen gern die zusätzlichen Kosten. In Bremen sind 80 Prozent meiner Patienten nicht privat versichert und kommen, weil Sie schon tausend Antworten haben, die die Kasse bezahlt hat, oft schon viele tausend Euro, aber die Antwort auf die Frage des Patienten ist nicht dabei. Bedenken Sie, dass es auch eine Qual sein kann Diagnostiken erdulden zu müssen.

Die Zusatzversicherungen für den ambulanten Bereich gesetzlich Versicherter können zwischen 1000,-€  bis 2000,- Euro/Jahr für solche privatärztlichen Leistungen, wie ich sie anbiete, übernehmen. Oft nur zu 80 Prozent, damit erreicht der Versicherer aber auch, dass Sie nur erfolgsorientiert solche Leistungen auswählen. Die Preise liegen zwischen 3,90 € und 18,- € /Monat. Männer sind günstiger als Frauen. Ab Dezember ändert sich das EU-Recht, dann kosten alle gleich viel. Aber bedenken Sie, es gibt Bestandsschutz. Wenn ein Mann sich schon jetzt versichert, kann er in dem günstigeren Tarif verbleiben, die Frau kann ab Dezember in den günstigeren wechseln und es entsteht keine neue Wartezeit.

fold faq

Wieso ist die BCR-Therapie, Mikrostromtherapie so teuer, 38,-€, das ist doch nur Reizstrom !

Ja, das kann ich aus Sicht eines Laien verstehen. Es ist aber eben nicht nur Reizstrom. Es sind in diesem immerhin 17.000,- € preiswertem Gerät über 60 verschiedene Frequenzmuster hinterlegt, die für spezielle Indikationen als erfolgreich getestet wurden. Die niedrigen Stromstärken von weniger als 400 Milliampere gewährleisten, dass die Zellen sich tatsächlich schneller regenerieren und dass auch die Mitochondrien leistungsgesteigert werden. Im Leistungssport sieht man Halbierungen der üblichen Heilungszeiten.

Reizstrom überschreibt die Nerven mit einer Frequenz, die dazu führt, dass die Nerven für eine bestimmte Zeit die Information nicht mehr leiten können. Dadurch kommt es zur Muskelentspannung, Durchblutungsverbesserung und Schmerzlinderung.

Das kann die Mikrostromtherapie auch, aber sie kann noch mehr und Therapie über 24 bis 60 Minuten, z. T. mit aktiver Manpower, Stabelektrodentherapie, sind nicht für GOÄ 551, 54,76 € leistbar.

fold faq

Erstatten die Versicherungen die Kosten der Therapie ?

Die BCR-Therapie ist im sog. Hufeland-Verzeichnis aufgeführt.

Wenn in der Diagnose steht, dass wir dieses Thema unter naturheilkundlichen Gesichtspunkten behandeln, dann wird es auch so anerkannt.

Einige Versicherer verlangen, dass ich die Zusatzbezeichnung "Naturheilkunde" erworben habe, dass kann ich nicht vorweisen, will es auch nicht.

Einige Versicherer ersetzen nur Präparate, die eine PZN-Nummer haben, also apothekenpflichtig sind, anderen reicht es, wenn ein Heilpraktiker oder Arzt dieses Präparat rezeptiert hat.

Bitte kontaktieren Sie Ihre Versicherung und fragen Sie, ob "Kosten für Naturheilverfahren gem. dem Hufeland-Verzeichnis erstattet werden".

Fragen Sie aber auch nach dem Stand der Gültigkeit. Einige Versicherer haben z. B. 1980 einen Vertrag geschlossen und dann gilt nur das, was damals in dem Verzeichnis stand. Andere halten das Verzeichnis dynamisch.  Somit ersehen Sie hier wie wichtig mitunter das Kleingedruckte ist, und warum 2,- € mehr/Monat vielleicht gut angelegt sind.

Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Informationen zum Hufelandverzeichnis