Impfstoff gegen Borreliose könnte zur Impfung gegen Zecken werden

Eine Impfung gegen sechs verschiedene Borrelienstämme beim Menschen soll demnächst möglich sein. 

Die Firma Baxter wird dazu in der zweiten Hälfte des Jahres 2014 eine klinische Phase-III-Studie durchführen. Die Impfungen können in meiner Praxis am Biopunkt in Bremen erfolgen, sofern ich einen Zuschlag für meine Bewerbung zur Teilnahme an der Studie erhalte.Öffnet externen Link in neuem Fenster Mehr Informationen zu dem Impfstoff und den bisherigen Studien finden Sie in folgenden Pressemitteilungen.

Die Behandlung für die Probanden ist kostenlos und es wird im Allgemeinen eine pauschale Aufwandsentschädigung erstattet.

Hier können Sie sich unverbindlich in die Warteliste eintragen. Sobald mir nähere Informationen vorliegen, werde ich Sie per Email über den weiteren Ablauf informieren. Das kann auch bedeuten, dass ich Sie nur über einen Link zu gebildeten Prüfzentren in Kenntnis setze.

Bisher hat sich hierzu nichts getan, die Studie wurde also wohl nicht gestartet.

Nun zeigt sich eine weitere Option am Forschungshimmel.

Öffnet externen Link in neuem FensterWegen der Vielfalt der von Zecken übertragbaren Erkrankungen scheint es erfolgversprechender zu sein, Antikörper gegen die Zecken selbst zu erzeugen, also gegen Zecken-Antigene zu impfen.

Ich habe bereits mit den Forschenden Kontakt und werde für den Fall der Studie benachrichtigt.

Warteliste für Interessierte:

Geben Sie bitte hier Ihre Email-Adresse ein:

Datenschutzerklärung:

Zum Zwecke des Emailversands wird Ihre Email-Adresse gespeichert. Diese wird nicht an Dritte weitergegeben.